Verkaufsoffener Sonntag in Ellwangen: Besucher strömen in die Innenstadt

+
Die Falknerei Greifvogel und Eulenerlebnis Kraus aus Leinroden und Anja Kraus präsentierten in der Spitalstraße einen stattlichen sibirischen Uhu und einen Wüstenbussard. Streicheln war erlaubt.
  • schließen

Der verkaufsoffene Sonntag in der Stadt ist ein Publikumsrenner. Herbst- und Regionalmarkt und Mädchenflohmarkt ziehen.

Ellwangen

Der „Goldene Oktober“ zeigte sich am verkaufsoffenen Sonntag in Ellwangen von seiner besten Seite. Bei strahlendem Sonnenschein war die Innenstadt von einem zahlreichen Publikum bevölkert. Ein vielfältiges Programm sorgte im Rahmen der Ellwanger Wildwochen für Kurzweil und tolle Unterhaltung und natürlich wurde der Stadtbummel dafür genutzt, um zu shoppen und es sich danach bei einer Tasse Café oder einem Eis draußen vor den Gaststätten und Eisdielen gut gehen zu lassen. Die Temperaturen ließen es zu.

Das Angebot kam gut an bei den Besuchern, die wieder in großer Zahl in die Stadt strömten. Sehen und gesehen werden lautete das Motto. Zum Start des verkaufsoffenen Sonntags legte sich der Bläsercorps des Hegerings Ellwangen am Fuchseck richtig ins Zeug und ließ Jagdmusik vollmundig ertönen, sehr zum Gefallen des Publikums, das reichen Beifall spendete. Dort informierte der Hegering auch über die Jagd und das Wild in den heimischen Wäldern. Wer wollte, konnte vom Wildfleisch direkt vom Jäger Henry Fuchs aus Fichtenau oder vom Naturhof Engel aus Schönbronn kosten und es natürlich auch kaufen.

Die Welt der Greifvögel

Das Walderlebnis komplettierte am Fuchseck die Falknerei Greifvogel und Eulenerlebnis Kraus aus Abtsgmünd-Leinroden und Anja Kraus, die einen Einblick in die faszinierende Welt der Eulen und Greifvögel bot. Besonders für die Kinder war der Anblick der scheuen, anmutigen Tiere ein beeindruckendes Erlebnis.

Schöner Regionalmarkt

Ein Herbst- und Regionalmarkt war außerdem aufgebaut in der Stadt. Dort konnten die Gäste zum Beispiel Äpfel zahlreicher Sorten beim Stand von Obstbau Krockenberger aus Jagstzell kaufen, leckeren Honig oder schon ein passendes Weihnachtsgeschenk mit nach Hause nehmen. Es gab jede Menge Holzkunst, Weihnachtskränze, Alpakaprodukte, Gehäkeltes und hübsche Dekorationen zu erwerben.

Klasse Mädchenflohmarkt

Auf dem Marktplatz fand ein Mädchenflohmarkt statt, der gut angenommen wurde. Dort konnte man nach Herzenslust stöbern und probieren. Kleider, Spielsachen und Accessoires gab’s reichlich und man konnte dort auch prächtig handeln. Hier war auch für die Kinder viel geboten mit Bungee-Jumping, Ponyreiten, einer Spielstraße oder Kürbisse bemalen / schnitzen. Schüler der Klasse 8a des Peutinger Gymnasiums verkauften dort Muffins und Kuchen, um damit die Kasse für ihr Schullandheim etwas aufzubessern.

Viel los in den Geschäften

In den Geschäften klingelten am verkaufsoffenen Sonntag die Kassen und es wurde zugegriffen. Anja Furrer war mit ihrem Mann Andreas aus Abtsgmünd gekommen und war begeistert: „Hier ist für die ganze Familie heute etwas geboten. Alles ist in der Stadt ganz entspannt, genau so mag ich es. Es ist ein wunderschöner Tag zum Bummeln und Einkaufen. Meine beiden Töchter Alina und Lucia gestalten außerdem beim Eulenerlebnis Kraus die Präsentation mit, das muss ich mir natürlich anschauen.“

Der Bläsercorps des Hegering Ellwangen bot Musik vom Feinsten zur Eröffnung des verkaufsoffenen Sonntags.
Lothar Krockenberger (rechts) verkaufte Äpfel zahlreicher Sorten aus seinem Obstbau in Jagstzell.
Die Ellwanger Wildwochen mit dem verkaufsoffenen Sonntag waren sehr gut besucht.
Vom Wildfleisch durfte gekostet werden.
Stöbern, kruschteln und probieren war beim Mädchenflohmarkt angesagt.
In den Geschäften war einiges los.
Äpfel und Obst waren beim Herbst- und Regionalmarkt gefragt.
Am Sonntag strömte das Volk zahlreich in die Stadt.
Der Mädchenflohmarkt auf dem Marktplatz kam gut an.
Gestecke und Kränze gab's in Hülle und Fülle zu erwerben.
Stilvoll eröffnete der Bläsercorps des Hegering Ellwangen den verkaufsoffenen Sonntag.
Auf eine übergroße Darts-Scheibe konnten die Kinder Fußbälle abfeuern.
Bungee-Jumping am Marktplatz war für die Kinder der Hit.
Der Bläsercorps des Hegering Ellwangen in Aktion am Fuchseck.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare