Video: Wie die Schwarze Schar in Film und Versen vom Leder zieht

  • Weitere
    schließen
+
Da kommen sie! Im Video, am Fasnachtssonntag pünktlich um 19 Uhr freigeschaltet, sieht man den Einmarsch der Schwarzen Schar. Filmaufnahmen und Fotos wurden zu einer gelungenen Dokumentation mit aktuellen Interviews verbunden.
  • schließen

Mit einer karikierten Versliste und einem Video auf Youtube tritt der Pennäler Schnitzelbank im Coronajahr in Erscheinung.

Ellwangen

Wer wird dieses Jahr besungen? Wer bekommt sein Fett ab? Welcher Skandal und welches Skandälchen werden öffentlich gemacht? Diese Fragen bewegen die Ellwanger, seitdem bekannt ist, dass trotz Corona die Versliste der Pennäler Schnitzelbank erscheinen wird.

Als ab 15 Uhr der Verkauf bei Tabak Sperrle und in mehreren Wirtschaften beginnt, stehen die Sauritter bereit und die Neugierigen Schlange. Offensichtlich können es viele gar nicht erwarten, endlich ein Stück analoge Ellwanger Fasnacht in Händen zu halten. Die Versliste 2021, mit 56 Versen, sieben Karikaturen, acht Seiten dick, bietet wieder ordentlich Stoff zum Lachen. Ob aus Freude, aus Schadenfreude oder aus Verzweiflung, es kommt auf die Person an.

Man stößt auf Altbekannte, Prominente und solche, die sich dafür halten, Amts- und Würdenträger, Frauenhelden und ewige Junggesellen. Man liest von kleinen und großen Sorgen und natürlich von der Pandemie. Sie hat das Geschehen geprägt, das zeigt schon das Titelbild. Man sieht die Ellwanger Fasnachter mit Mund/Nasenschutz auf Abstand sitzen, Fünfi auf Knien, der König Dübeli mit einer Eisenkugel gefesselt, die stark an das Virus erinnert. Und über allen ein Pennäler, der wie schützend die Arme über sie hält und dabei noch einen einsamen Lichtstrahl aussendet: Darin der Stempel, das Schwein, das die Versliste als echt ausweist.

Dann um 19 Uhr, der Auftritt im Internet: Pünktlich wird der Link an die Presse übermittelt, über den man auf ein Video auf Youtube zugreifen kann. Roland Hasenmüller von Imago Medien hat im Auftrag der "Schwarzen Schar" die Geschichte der Pennäler Schnitzelbank und ihre Bedeutung für die ganze Stadt sehr gut in einem rund zehnminütigen Film zusammengefasst.

Ich bin gespannt auf die Pennäler, die dann 2026 am Fasnachtssonntag maskiert in der Jagst baden.

Michael Dambacher Ellwanger Oberbürgermeister

Zu sehen sind Filmausschnitte der vergangenen Jahre, der Einzug mit Fackeln und Trommeln, das Gedränge in den Wirtschaften, die lateinischen Kommandos der Maskierten, das vielstimmige "Gaudeamus igitur". Da macht sich schnell Wehmut breit: was hätte man heute haben können, wenn nicht Corona gewesen wäre? Im Video kommen einige Ellwanger zu Wort: Franz Brenner von der "hinteren Ledergasse", Sauritter und Autor des Ellwanger Fasnachtsbuches zum Beispiel. Auch Christiane Veit vom "Roten Ochsen", die auf das nächste Jahr vertröstet, und OB Michael Dambacher. Er gratuliert zum Jubiläum und hält einen Gutschein ins Bild: 2026, zu ihrem 175. Bestehen dürfen die Pennäler am Fasnachtssonntag als erste in das neue Jagstbad eintauchen. Zum Abschluss hört man noch die aktuellen Verse über die Personen, die auch karikiert wurden.

Ein schöner Film, eine gelungene Dokumentation, die Lust darauf macht, bald wieder das Original, echt, hautnah, laut und live im Kreise vieler Ellwanger Fasnachter zu erleben.

56 Verse, 7 Karikaturen

Ellwangen. Hier eine Auswahl der aktuellen Versliste: Wir vor 170 Jahren Wohl schon Virologen waren, Denn bei uns , dem Femgericht, Herrscht seit jeher Maskenpflicht. Fahrradhelme, sagt man, nützen Was, um das Gehirn zu schützen. Winfried Mack erkennt sehr fix: "Brauch ich nicht, das nützt mir nix." Als sich fragte Stella Herden "Wer könnte mein Vize werden, Der mit mir die Erbsen zählt?" Hat man Mommer-Denk gewählt. Volker Grab, der ist ein wahrer Grüner, denn als Fahrradfahrer Fährt er stets, trotz allem Spott, Nachhaltig ein Rad aus Schrott. Einen Fressstand durfte keiner Öffnen, bis auf Schenken Rainer. Denn man steckt sich ja nur an, Wo man Menschen treffen kann. Asma baumelt an der Gaube, retten will er eine Taube. Die erwartet ihn dort schon, Lächelt, kackt und fliegt davon. Wandelt die auf Stausee‘s Wegen In der Toga wer entgegen, Ist‘s nicht Cicero im Schlaf, Sondern nur der Lehrer Schaaf. Für ein Autogramm stand lange Bei Mireille Mathieu er Schlange. Konne Schill war wohl nicht klar, Dass es nur ein Double war. Wer sich wieder mal empören, Wer Obszönitäten hören Und sich dabei ekeln will, Setzt sich neben Doktor Grill. Knapp zehn Meter misst die Strecke Bis zum Ziel gleich um die Ecke. Weit genug, denkt Gabi Haas, Steigt ins Auto und gibt Gas. Digital man nur gastierte, Virtuell sich amüsierte, Analog bei Bembes Fest Ist dann nur der Rausch gewest. Als der Zoll den Bautrupp fragte, Ob sie, wie es Wetzstein sagte, Jürgens Brüder seien, da Meinten die auf Polnisch: "Ja". "Weg gesperrt für Waldarbeiten!" Lauten Elsers Halbwahrheiten, Denn dort sägt kein Holzfälltrupp, Sondern tanzt sein Lions-Klub. Kersten prahlt mit "edlem Vino" Laut vor Frick im Autokino. Hans-Jörg, während Borst noch lallt, Mit Champagnerkorken knallt. Statt zu leugnen, zweifeln, schimpfen, Lasst euch gegen Schwermut impfen! Ganz immun wird man schon Dank Einer Dosis Schnitzelbank.

-
-

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

WEITERE ARTIKEL