Was im Ellwanger Autokino läuft

  • Weitere
    schließen
+
Das war das Ellwanger Autokino 2020: Bis zu 100 Fahrzeuge hatten Platz auf dem abgesperrten Areal auf dem Schießwasen. Die beleuchtete Stadtkulisse gab es kostenlos dazu.
  • schließen

Am 15. April startet am Schießwasen wieder ein Coronasicheres Kulturprogramm mit Kino, Kabarett, Konzert und einem Gottesdienst an Pfingsten.

Ellwangen

Während sich professionelle Veranstalter noch extrem schwer tun, für die nächsten Monate ein Kulturprogramm zu planen, preschen einige junge Ellwanger vor. Mit den ermutigenden Erfahrungen vom Vorjahr und der Stadtverwaltung als Partner an der Seite haben sie erneut ein Autokino am Schießwasen auf die Beine gestellt. Das Programm ist bereits online, es werden in Zusammenarbeit mit dem Aalener Kino am Kocher eine ganze Reihe interessanter Filme geboten.

"Tenet", der extrem spannende und futuristische Agententhriller von Christopher Nolan, steht beispielsweise auf dem Programm und "972 Breakdowns", eine kultige Dokumentation über eine Gruppe junger Künstler aus Deutschland, die mit alten russischen Beiwagen-Motorrädern auf dem Landweg nach Alaska fahren. Es gib Familienfilme wie "Jim Knopf" und Komödien wie "Die Känguruh-Chroniken". Insgesamt ein buntes und hochklassiges Programm mit einigen aktuellen Produktionen. Zum Abschlussabend am 25. April haben sich die Veranstalter mit "Bohemian Rhapsody" über die Geschichte von Queen-Sänger Freddie Mercury einen starken Musikfilm ausgesucht.

Das Ellwanger Autokino ist freilich viel mehr als nur Kino für Leute, die im Auto sitzen. Der Ellwanger Kulturverein Stiftsbund ist mit im Boot und veranstaltet zu seinem 75-jährigen Bestehen gleich zwei Kabarettabende, mit Martin Herrmann ("Mein Lieblingsstatus wäre Witwer … aber dazu müsste ich erst heiraten") am 16. April und mit Stefanie Kerker ("Lizenz zum Trödeln") am 23. April.

Eine "Beatnight" mit zwei jungen Bands aus der Region soll am 17. April steigen und die Ellwanger Kirchengemeinden nutzen das Autokino am 25. April vormittags zu einem ökumenischen Gottesdienst.

Gegenüber dem Vorjahr haben die Veranstalter an ein paar Punkten nachjustiert: Bewirtung durch einen Foodtruck gibt es nicht mehr, stattdessen nur die klassischen Kinosnacks Nachos und Popcorn. Julian Fuchs, einer der Organisatoren, dazu: "Es hat sich voriges Jahr gezeigt, dass es gar nicht so einfach ist, richtige Mahlzeiten unter Einhaltung der Coronavorgaben zu servieren. Und im Auto zu essen, ohne sich dabei die Hosen zu versauen, geht auch kaum. Deshalb haben wir entschieden: nur Getränke und Snacks."

Wir haben uns für Snacks und Getränke entschieden.

Julian Fuchs Mitorganisator

Firmenevents im Autokino

Das öffentliche Programm bleibt auf die erweiterten Wochenenden beschränkt, weil sich voriges Jahr zeigte, dass unter der Woche der Besuch schwächer ist. Stattdessen können von Montag bis Mittwoch Unternehmen das Autokino für Firmenevents mieten. Die Nachfrage war so groß, dass bereits alle Termine vergeben sind, sagt Julian Fuchs.

Das Ellwanger Autokino wird wieder mit ehrenamtlichen Helfern betrieben, die für ein zügiges Ein- und Ausfahren sowie die Einhaltung der Hygienebestimmungen sorgen. Über 100 Jugendliche und junge Erwachsene waren es im vorigen Jahr, die meisten sind wieder dabei. Das Engagement aus dem Freundeskreis hilft, die Kosten gering zu halten. Und falls doch ein Minus entsteht, wird die Stadt Ellwangen einspringen. Im vorigen Jahr war das nicht nötig.

Das städtische Kulturamt sieht das Ellwanger Autokino als kulturelles Angebot, das über die Stadt hinaus strahlt. Zumal es Stand heute in der Region kein anderes Kinoangebot geben wird. So gesehen, kann der April kommen, das Online-Booking soll in der kommenden Woche freigeschaltet werden.

Das ganze Programm und die Buchungsmöglichkeit finden Sie unter www.autokino-ellwangen.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

WEITERE ARTIKEL