Weitere Straßenabschnitte bei Rotenbach ertüchtigt

+
Straßensanierung von Rotenbach nach Hinterlengenberg: Der Ortschaftsrat Schrezheim begutachtete die abgeschlossene Straßenbaumaßnahme. Mit dabei war die neue Tiefbauamtsleiterin Susann Howedank (l.).
  • schließen

Im Rahmen der fortlaufenden Sanierung von Wegen und Straßen wurden zwei Teilstücke erneuert.

Ellwangen-Schrezheim. Treffpunkt zur letzten Ortschaftsratssitzung in Schrezheim vor der Sommerpause war in der Ölmühle im Rotenbacher Tal. Dort wurde durch das Tiefbauamt ein rund 150 Meter langes Stück der Straße durch den Ort erneuert.

Ortsvorsteher Albert Schiele freute sich, Susann Howedank bei ihrem ersten Vor-Ort-Termin als neue Leiterin des Tiefbauamts begrüßen zu dürfen und überreichte ein symbolisches Geschenk. „100 000 Euro kostete die Maßnahme, 1100 Quadratmeter Asphaltdeckschicht wurden erneuert und im Unterbau 745 Tonnen KFT-Schotter eingebracht“, so Schiele.

Jürgen Lang, stellvertretender Ortsvorsteher und Anwohner der Ölmühle, freute sich über die gelungene Sanierung: „Die Straße war 40 Jahre alt und hatte es wirklich nötig. Mein Opa hat ein Foto, auf dem ich mit dem Dreirad durch die Schlaglöcher fahre“, erzählte er.

Ärgerlich sei für alle Anwohner, dass man seit einem Unwetter am 20. Mai keinen Internetempfang mehr habe, weil die Überlandleitung beschädigt worden war. Gegen den Betreiber Vodafone, der wohl plant, eine neue Überlandleitung zu legen, obwohl durch die Straßensanierung alle Haushalte mit Leerrohren für Breitbandanschlüsse angefahren wurden, liefen bereits „gerichtliche Schritte“. Die Straßenbaumaßnahme sei von der Firma Roth binnen vier Wochen sehr gut und in Abstimmung mit den Anwohnern ausgeführt worden. Positiv sei auch, dass die Straße um 25 Zentimeter verbreitert wurde.
Danach begutachtete der Rat auch die Kreisstraße von Rotenbach nach Hinterlengenberg, die auf 330 Metern erneuert und auf 4,25 Meter verbreitert wurde. Kostenpunkt: 125 000 Euro. Albert Schiele sagte, dass dies wohl „der zweitletzte Bauabschnitt war“ und im nächsten der Lückenschluss bis Rotenbach gelingen könne. Alois Brenner regte an, die Fahrbahnbankette mit Blumenmischungen zu bepflanzen. Jürgen Lang bat, die anstehende Sanierung der Burgstraße in Rotenbach in einem Zuge zu machen, auch, wenn man darauf dann noch mehr warten müsse. Howedank sagte zu, beide Anregungen mitzunehmen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Kommentare