Wenn Ann Sophie singt, springt der Funke über

+
In der Kategorie Popgesang hat Ann-Sophie Bengelmann beim Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” den 3. Platz erreicht.

In der Kategorie Popgesang hat die Ellwangerin beim Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” den 3. Platz erreicht.

Ellwangen. Zum ersten Mal hat es eine Teilnehmerin der Ellwanger städtischen Musikschule in der Kategorie “Popgesang“ bei Jugend musiziert bis in den Bundeswettbewerb geschafft. Von Hubert Haf am Klavier begleitet, hatte Ann-Sophie Bengelmann in Oldenburg einen Vortrag von 17 Minuten, fünf Lieder, darunter ihr eigener Song “Emotions“, den sie für ihre Mutter geschrieben hat. Sie erreichte damit sogar das Podest und kehrte als Drittplatzierte zurück. 

„Ich habe das in erster Linie meiner Lehrerin Damaris Knötzele zu verdanken“, sagt die Elftklässlerin, die schon als Kind die Liebe zur Musik entdeckte. Ute Gentner wies ihr den Weg zur städtischen Musikschule, wo seit 2011 auch Popgesang unterrichtet wird. Zuerst war es Carmen Lehmann, dann Damaris Knötzele, die der jungen Sängerin im Unterricht vermittelt haben, worauf es beim Singen vor allem ankommt: mit der Stimme Gefühle auszudrücken, denen sich die Zuhörer nicht entziehen können.

„Ann Sophie kann das hervorragend. Wenn sie singt, dann springt der Funke über, auf alle, die zugegen sind“, sagt Urban Weigel, Leiter der Ellwanger Musikschule. 

„Ich liebe es einfach, auf der Bühne zu stehen“, sagt sie selbst. Sie singt in mehreren Chören und Ensembles an ihrer Schule, dem Kopernikus Gymnasium in Wasseralfingen. Im nächsten Schuljahr will sie Musik als Hauptfach wählen. Sie liebt Musicals, singt am liebsten auf Englisch, hat immer wieder Auftritte bei Hochzeiten und anderen Festen und verbreitet ihre eigenen Songs mittlerweile auch auf Instagram. 

„Deutsche Texte liegen mir überhaupt nicht“, sagt sie und erzählt, wie sie den Text „Skyfall“ von Adele solange interpretiert hat, bis alles verschwunden war, was an „James Bond“ erinnerte. „Ich habe meine ganz eigenen Gefühle zu diesem Song entwickelt.“

Der große Traum wäre eine Karriere als Sängerin im Musical, darauf will Ann-Sophie hinarbeiten. Das bedeutet viele Auftritte, Erfahrung sammeln, die Stimme weiterentwickeln, komponieren. Vielleicht klappt der Erfolg auch über ein Casting, etwa bei „Voice of Germany“. Ein Versuch wäre es wert.

Wer Ann-Sophie Bengelmann hören will, hat Gelegenheit am kommenden Sonntag beim Preisträgerkonzert auf der Kapfenburg und bei den Heimattagen, wo sie mit “Dreyers Rock“ unter anderem die Eigenkomposition “Emotions“ vortragen wird.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Kommentare