Wie die Innenstadt zum Spielplatz wird

+
Mit Bürgermeister Volker Grab, Ulrich Betzold, Xaver Franz Weber von Pro Ellwangen, Citymanagerin Verena Kiedaisch, Johanna Hurler von Tourismus Ellwangen und der VK-G-A-Klasse der Buchenbergschule unter der Leitung von Frau Sandmaier wurde das Projekt am Fuchseck gestartet.
  • schließen

Spielekisten zum Ausleihen für jedes Alter gibt es jetzt im Tourist-Büro. Damit soll die Aufenthaltsqualität der Innenstadt gesteigert werden.

Ellwangen

Wie kann man die Menschen dazu bringen, sich in der Innenstadt aufzuhalten, wenn es immer weniger Einzelhandel gibt? Darüber hat man sich beim Citymanagement den Kopf zerbrochen und ist auf eine überraschende Lösung gekommen: Eine Innenstadt kann doch auch „Spielraum“ sein. Erzählen nicht alte Ellwanger immer wieder, wie sich früher die Kinder auf dem Marktplatz zum Kicken getroffen haben? Gibt es nicht seit Jahren schon das Petanque-Feld, das zum freien Spielen einlädt und auch sehr gut angenommen wird? Am Anfang war die Idee und daraus entstand das Projekt „Spielplatz Innenstadt“ des Stadtmarketings, berichtet Citymanagerin Verena Kiedaisch. "Wir möchten damit dazu animieren, sich die Innenstadt auch als Lebensraum wieder mehr anzueignen."

"Innenstädte sind im Wandel", erklärt sie, in der Pandemie wurde das besonders deutlich. In der Innenstadt ist man zum Einkaufen, hier sind Sehenswürdigkeiten und Touristen, hier sind Wohnungen. Eine Innenstadt kann auch gut zum Spielen sein. "Wir möchten damit dazu animieren, sich die Innenstadt auch als „Lebensraum“ wieder mehr anzueignen", sagt Kiedaisch.

Mit den Spieleboxen des Pilotprojektes „Spielplatz Innenstadt“ gibt es jetzt weitere und neue Möglichkeiten, in der Innenstadt spielerisch eine schöne Zeit zu verbringen.  „Spielplatz Innenstadt“ ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Ellwangen und Pro Ellwangen unter der Federführung der Stabsstelle Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing / Geschäftsstelle Pro Ellwangen e.V.

Mit Unterstützung der Arnulf Betzold GmbH wurden verschiedene Spielekisten zusammengestellt, die man sich in der „Pilotstation“ Tourist-Information am Fuchseck kostenlos – aber gegen 20 € Pfand – ausleihen kann. Enthalten sind Spiele für kleine und große Kids und natürlich können Erwachsene mitspielen. Für die Ausleihe ist ein Nutzungsformular auszufüllen. Kids unter 14 Jahren brauchen die Unterschrift ihrer Eltern. Dafür kann man sich das Formular vorab auf der städtischen Homepage herunter laden oder sich im Vorfeld bei der Tourist-Info abholen und dann ausgefüllt und unterschrieben zur Ausleihe mitbringen.

Über die Sommerferien sollen Kisten und die Abwicklung getestet werden, und wenn die „Piloten“ gut angenommen werden, sollen noch mehr Spielekisten bei Händlern und Gastronomen in der Innenstadt verfügbar sein. "Wichtig ist, dass die Kisten vollständig wieder abgegeben werden. Schäden können passieren, aber wenn zu viel passiert oder wegkommt, werden wir das Projekt nicht ausweiten können", sagt Verena Kiedaisch.

Wer eine solche Spielekiste ausgeben möchte, darf sich gerne ab sofort beim Stadtmarketing melden: stadtmarketing@ellwangen.de oder bei Verena Kiedaisch, Tel 07961 - 84 288.

Spielen am Fuchseck: jetzt mit einer der neuen Spielekisten, die man im Touristbüro ausleihen kann.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Kommentare