Wie man noch schnell an einen gültigen Pass kommt

+
Gut, wenn er noch gültig ist: der Reisepass.

Das Bürgerbüro informiert über das Expressverfahren für Ausweisdokumente.

Ellwangen. Die Koffer sind gepackt, die Tickets liegen bereit, die Reise kann beginnen. Dann stellt man fest, dass die Ausweisdokumente abgelaufen sind. Was nun? „Wir konnten in solchen Fällen schon den einen oder anderen Urlaub retten“, berichtet Jürgen Schäfer, Leiter des Ellwanger Bürgerbüros. Wichtig ist nur, dass bei der Antragstellung ein aktuelles biometrisches Lichtbild vorgelegt wird.

Vorläufiger Personalausweis

Handelt es sich bei dem abgelaufenen Dokument um einen Personalausweis, ist das Problem schnell zu lösen. Dann stellt das Bürgerbüro einen vorläufigen Personalausweis aus.

Reisepass

Stellt man schon ein paar Tage vor der Abreise fest, dass der alte Reisepass nicht mehr gültig ist, kann man einen normalen Reisepass im Expressverfahren bestellen. „Geht der Antrag bis 10 Uhr ein, liegt der Reisepass in der Regel am darauffolgenden dritten Werktag (es zählen Montag bis Freitag, ohne Feiertage) abholbereit vor“, erläutern die Sachbearbeiterinnen Melanie Knecht und Annalena Köder .

Kinderreisepass

Für eine Reise ins Ausland benötigen Kinder bereits ab der Geburt ein eigenes Reisedokument. Für Kinder unter 12 Jahren kann der Kinderreisepass beantragt werden. Ab 12 Jahren benötigen Kinder je nach Reiseziel einen Personalausweis oder einen Reisepass. Der Kinderreisepass wird in der Regel direkt ausgestellt.

Kann der Reisepass auch im Expressverfahren nicht vor Reisebeginn fertig werden, besteht die Möglichkeit, einen vorläufigen Reisepass auszustellen. „Der wird von den meisten Ländern anerkannt“, wissen die Angestellten des Bürgerbüros. „Der Reisepass wird mit einem hohen Maß an Sicherheit ausgegeben. Der deutsche Reisepass schützt vor Fälschungen und ermöglicht allen Passinhabern eine schnelle Identifizierung in der ganzen Welt“, betont Jürgen Schäfer.

Einreisebestimmungen

Über die konkreten Einreisebestimmungen des Reiselandes und die erforderlichen Ausweisdokumente kann man sich unter anderem über die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) informieren. Das Bürgerbüro im Rathaus will dazu beitragen, dass alle Bürgerinnen und Bürger ohne Stress in den Urlaub kommen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare