Zehntklässler pflanzen 13 neue Obstbäume

  • Weitere
    schließen
+
Baumpflanz-Gruppe des Peutinger-Gymnasiums am Schlossberg.

Die Jungbäume ersetzen am Schlossberg mehrere ältere Bäume einer Allee.

Ellwangen. Bei eisig-frischen Temperaturen und unter Einhaltung der Corona-Hygieneregeln pflanzte die Klasse 10c des Peutinger-Gymnasiums 13 heimische Obstbäume am Ellwanger Schlossberg. Die Aktion fand im Rahmen des städtischen Projektes "Naturschutz Ellwangen" unter der Leitung von Jutta Jakob und Margret Schreg vom Jugendzentrum statt.

Die Finanzierung der Bäume übernahm Ralf Worm vom Landschaftserhaltungsamt Ostalbkreis, der zuständig für den Erhalt, Pflege und Wiederherstellung von extensiv genutzten Lebensräumen als prägenden Landschaftselemente ist.

Die Jungbäume ersetzen mehrere ältere Bäume einer Allee, die aufgrund der Trockenheit der letzten Jahre und im Zuge verschiedener Unwetterereignisse gebrochen oder abgestorben waren. Nun säumen alte Sorten von Mirabellen, Kirschen, Birnen und ein Nussbaum den Weg.

So unangenehm das Wetter auch war, so ideal ist es zum Bäumepflanzen, denn die Bäume, die sich derzeit in "Winterruhe" befinden, können frisch in die neue Umgebung verwurzeln und durch die feuchte Witterung droht auch keine Gefahr durch Trockenheit. Die Naturschutz-AG des PD wird sich um die Bäume kümmern.

Zurück zur Übersicht: Stadt Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL