Stellplätze im Überschwemmungsgebiet

+
Der Campingplatz Häsle bei Ellenberg wird gerade ausgebaut. Bei einer Baukontrolle gab's jetzt einige Beanstandungen.
  • schließen

Bei der Erweiterung des Campingplatzes Häsle wurden Arbeiten offenbar etwas anders ausgeführt, als von den Behörden genehmigt.

Ellenberg. Im Gemeinderat Ellenberg war auch die  gerade laufende Erweiterung des Campingplatzes Häsle Thema. Allerdings nur kurz.

Bürgermeister Rainer Knecht informierte die Räte, dass es bei einer Baukontrolle  Beanstandungen gegeben hat. Offenbar erfolgte die Bauausführung zumindest in Teilen anders als genehmigt. Unter anderem befänden sich nun einige Stellplätze in einem ausgewiesenen Überschwemmungsgebiet. Laut Knecht bemühe sich der Bauherr gerade um eine nachträgliche Genehmigung.

Ob das klappt, sei aber fraglich. "Gut möglich, dass der Wasserverband da sein Veto einlegt", sagte Knecht. Er riet dem Gremium dazu, sich vorerst nicht zu dem Vorgang einzulassen. Es sei ratsam, erst die Stellungnahmen der zuständigen Behörden abzuwarten.

Lesen Sie auch

Der Amtsschimmel wiehert in Ellenberg

Keine Außenbeleuchtung für die Elchhalle

In Ellenberg fehlt Wohnraum für Flüchtlinge

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare