Sternsinger: 5682 Euro gespendet

  • Weitere
    schließen
+
-

Coronabedingt konnten die Sternsinger dieses Jahr nicht von Haus zu Haus ziehen. Stellvertretend dafür eröffnete eine Sternsingergruppe den Gottesdienst in Jagstzell mit dem Sternsingerlied und dem Segensspruch.

Aktion Coronabedingt konnten die Sternsinger dieses Jahr nicht von Haus zu Haus ziehen. Stellvertretend dafür eröffnete eine Sternsingergruppe den Gottesdienst in Jagstzell mit dem Sternsingerlied und dem Segensspruch. Auf verschiedene Weise konnten die Gelder gespendet werden. So kam der Betrag von 5682 Euro zusammen. Das Geld kommt jeweils zur Hälfte den Comboni-Missionaren und den Missions-Benediktinerinnen Tutzing zu Gute. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL