Nach Leberkäse in der Nacht: Einbrecher frühstückt Himbeeren im Garten

+
Himbeeren (Symbol)

Nachdem der 39-Jährige am Abend zuvor im Haus eingebrochen war und sich einen Leberkäse angebraten hat, übernachtete er nun im Garten.

Stimpfach-Randenweiler. Wie bereits berichtet, hatte sich ein bislang unbekannter Einbrecher am Mittwochabend in einem Wohngebäude in der Hauptstraße so wohlgefühlt, dass er sich dort nicht nur einen Schlafplatz hergerichtet hatte, sondern auch eine Dusche nahm. Auch bediente sich der Eindringling am Kühlschrank und wollte sich einen Scheibe Leberkäse anbraten, bevor er von den Bewohnern des Gebäudes ertappt und aus dem Haus vertrieben wurde.

Wie die Polizei nun berichtet, meldete sich am Donnerstag gegen 6.30 Uhr die Bewohnerin erneut bei der Polizei und teilte mit, dass sie den Mann in ihrem Garten schlafend vorgefunden hätte. Im weiteren Verlauf stand der Mann auf und frühstückte die im Garten befindlichen Himbeeren her, bevor er erneut von dem Grundstück verschwand. Dabei trug er die Kleidung eines der Bewohner des Hauses.

Die alarmierten Polizeibeamten konnten den 39-jährigen Mann wenig später entdecken und ihn vorläufig festnehmen. In Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dann wieder auf freien Fuß gesetzt. Er muss dennoch mit entsprechenden strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare