An positiver Entwicklung weiterarbeiten

  • Weitere
    schließen
+
Bürgermeister Ralf Leinberger kandidiert für eine vierte Amtszeit in Stödtlen.
  • schließen

Bürgermeister Ralf Leinberger verkündet im Stödtlener Gemeinderat für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Welche Gründe ihn dazu bewogen.

Stödtlen

Die Bürgermeisterwahl in Stödtlen wirft ihre Schatten voraus. Im Gemeinderat Stödtlen gab nun Bürgermeister Ralf Leinberger bekannt, für eine weitere, vierte Amtsperiode zu kandidieren. Leinberger ist bereits seit knapp 24 Jahren Schultes in Stödtlen.

Im Gemeinderat begründete Ralf Leinberger seine Entscheidung. „Nach fast 24 Jahren als Bürgermeister schaut man schon auf eine beträchtliche Zeit zurück und ich finde, dass in dieser Zeit viel Gutes erreicht werden konnte. Stödtlen hat eine aufwendige Infrastruktur, aber die Gemeinde steht besser denn je da.

Ich habe mir bewusst viel Zeit zum Nachdenken gelassen. Fast alle Aufgaben sind viel schwieriger geworden als früher und die Ansprüche erheblich gestiegen. Mich haben viele Aspekte dazu bewogen, mich wieder als Bürgermeister zu bewerben. Die Gemeinde befindet sich in einer außerordentlich intensiven Phase. Es gibt aktuell drei Großbaustellen. Das Klärwerk in Stödtlen-Gaxhardt wird gerade aufwendig saniert, der Breitbandausbau-Süd hat jetzt in Stillau begonnen und der Ausbau der L 2385 zwischen dem Maxenhof und Regelsweiler ist in vollem Gange.

Gemeinsam suchen wir neue Wohngebiete und ich möchte eine neue Rahmenplanung dazu in der Juni-Sitzung vorstellen. Für das geplante Pumpwerk bei Stödtlen zur Zusammenführung der Abwasserreinigung rechne ich jeden Tag mit einem Förderbescheid des Landes in Höhe von 1,8 Millionen Euro. Unsere Gewerbebetriebe entwickeln sich prächtig und ich möchte diese Betriebe weiter mit aller Kraft unterstützen. Für die Kinder möchte ich auch in Zukunft beste Bedingungen in Kindergarten und Schule. Schließlich habe ich auch ein tolles Rathaus-Team, auf das ich bauen kann. Mit diesem Dream-Team macht die Arbeit jeden Tag Freude.

Ich zähle mich jedenfalls noch nicht zum alten Eisen, obwohl ich fast 38 Jahre Berufserfahrung habe und denke, dass ich noch einiges für die Entwicklung unserer schönen Gemeinde tun kann.“

Die Amtszeit von Bürgermeister Ralf Leinberger endet am 21. Januar 2022. Die nächste Bürgermeisterwahl in Stödtlen wird zwischen dem 21. Oktober und 21. Dezember 2021 abgehalten. Der Gemeinderat legte nun den Sonntag, 7. November 2021 als Wahltag fest. Die Stellenausschreibung muss spätestens zwei Monate vor dem Wahltag erfolgen. Sie wird am 27. August 2021 im Staatsanzeiger Baden-Württemberg veröffentlicht. Die Einreichungsfrist für Bewerbungen wurde auf den 27. September 2021 festgelegt.

Für die Bundestagswahl, die am 26. September 2021 stattfindet, wurden Regularien festgelegt. Die Gemeinde Stödtlen bildet einen Wahlbezirk. Wahlraum ist der Rathaus-Bürgersaal. Vorsitzender des Wahlvorstandes ist Bürgermeister Ralf Leinberger, sein Stellvertreter Michael Benninger.

Ich habe mir bewusst viel Zeit zum Nachdenken gelassen.“

Ralf Leinberger, Bürgermeister

Zurück zur Übersicht: Stödtlen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL