Flüchtling näht Masken für alle

  • Weitere
    schließen
+
Suliman A. (links) überreicht Alltagmasken an Kämmerer Marco Guse.

Gelernter Schneider versorgt Stödtlen mit Alltagsmasken.

Stödtlen. Suliman A. wohnt seit 2018 mit seiner Familie in einer Unterkunft für Geflüchtete in der Gemeinde Stödtlen.

In seiner Heimat hat er unter anderem als Schneider gearbeitet. Diese Fähigkeit setzt er zurzeit ein, um Alltagsmasken für die Bürgerschaft zu nähen. Er hat bereits 40 Masken an die Gemeinde Stödtlen und weitere 40 Masken an die LEA in Ellwangen gespendet.

An einem Tag nähe er 20 Masken, so Suliman A.. Hierfür benutze er eine alte Nähmaschine, die sogar noch manuell per Tretantrieb betrieben werde. Mit einer neueren Nähmaschine könnte er mehr Alltagsmasken pro Tag nähen und der Allgemeinheit zur Verfügung stellen.

Falls jemand über eine gebrauchte und funktionstüchtige Nähmaschine verfügt, diese aber nicht mehr benötigt, kann diese bei der Gemeindeverwaltung Stödtlen abgegeben werden. Die Gemeinde Stödtlen ist per Telefon unter (07964) 9009-0 oder per E-Mail info@stoedtlen.de erreichbar.

Die Alltagsmasken von Suliman A. liegen im Rathaus in Stödtlen für jedermann aus. Falls jemand sich an den Materialkosten beteiligen möchten, werden Spenden dankend angenommen.

Zurück zur Übersicht: Stödtlen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL