Neue Bank zum Verweilen

+
Altgemeinderat Andreas Geiß bedankte sich bei Josef Uhl aufs herzlichste im Namen aller Dambacher.
  • schließen

Wie Josef Uhl den Dambachern in Handarbeit eine verloren gegangene Rastmöglichkeit wiedergegeben hat.

Stödtlen-Dambach. Vor 20 Jahren, im Juni 2002 wurde in Dambach das Wegkreuz erneuert. Die feierliche Einweihung war am 12. Juli 2002. Ebenfalls wurde an diesem Termin eine Bank zum ausruhen und verweilen am Fuß des Kreuzes, unter den zweimächtigen Eschen aufgestellt.

Im Sommer 2020 wurde eines Nachts die Bank gestohlen. Josef Uhl aus Dambach, hatte die Idee und das Geschick in den Wintermonaten eine neue Bank in seiner Hobbywerkstatt zu erstellen.

Somit kann man hier am Dambacher Kreuz wieder verweilen oder ein kleines Päuschen machen. Den Platz am Kreuz und um die Bank wird völlig uneigennützig von Josef Uhl das Jahr über öfters gepflegt.

Altgemeinderat Andreas Geiß bedankte sich bei Josef Uhl aufs herzlichste im Namen aller Dambacher.

Zurück zur Übersicht: Stödtlen

Kommentare