Streit in der LEA eskaliert: zwei Security-Mitarbeiter verletzt

+
Symbolbild: LEA

Zwischen zehn bislang unbekannte Personen und einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes kommt es zum Streit. Polizei ermittelt.

Ellwangen. Am Dienstagnachmittag ist es gegen 15.45 Uhr in der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) zwischen einer bislang unbekannten etwa zehnköpfigen Gruppe und einem 28-jährigen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes zu Streitigkeiten gekommen, die laut Polizei im weiteren Verlauf eskalierten. Bei Handgreiflichkeiten wurden der Security-Mitarbeiter sowie sein Kollege, der den Streit zu schlichten versuchte, verletzt. Beide wurden zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Bis zum Eintreffen weiterer Sicherheitsdienstmitarbeitern war die unbekannten Tatverdächtigen bereits verschwunden. Die Polizei war mit acht Streifenwagenbesatzungen vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare