Termin und Ort für Seligsprechung von Pater Philipp bekanntgegeben

+
Philipp Jeningen Wallfahrt
  • schließen

Pater Philipp Jeningen wird in der Ellwanger Basilika im Juli feierlich  in der Rang der Seligen erhoben.

Ellwangen/Rottenburg.  In seiner pandemiebedingt als Videobotschaft übermittelten Neujahrsansprache verkündete Bischof Dr. Gebhard Fürst den Termin für die Seligsprechung des Jesuitenpaters Philipp Jeningen, der nach den Wirren des Dreißigjährigen Krieges jahrzehntelang im Raum Ellwangen das Evangelium neu verkündete und segensreich gewirkt hatte.

„Ich freue mich auf dieses Fest für die ganze Diözese“, blickt der Bischof voraus und schließt seine Ansprache, indem er betont: „Die Seligsprechung weist darauf hin, dass durch Menschen, die ihr Leben für das Evangelium einsetzen, wieder Hoffnung und Zuversicht in die Welt kommen können.“ Die Seligsprechung werde eines der großen Ereignisse der Diözese im Jahr 2022, so der Bischof:  „Ich freue mich auf dieses Fest für die ganze Diözese Rottenburg-Stuttgart und für viele Gläubige, die seit Jahrzehnten nach Ellwangen wallfahren. In unserer säkularen Zeit ist eine Seligsprechung etwas Außergewöhnliches. Sie weist aber darauf hin, dass durch Menschen, die ihr ganzes Leben für das Evangelium einsetzen, wieder Hoffnung und Zuversicht in die Welt kommen können.“ jku

Die Seligsprechung wird am 16. Juli 2022 in der Basilika zu Ellwangen durch Kardinal Semeraro, Präfekt der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungen aus Rom, vorgenommen.

Mehr zum Thema:

-Auf dem Weg zur Seligsprechung
-Vorbereitung hin zur Seligsprechung des guten Paters Philipp
-Pure Freude über Botschaft aus Rom

philipp-jeningen-bild-von-sieger-koder

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare