Der TSV feiert seinen 175. Geburtstag

+
Zahlreiche langjährige, engagierte und erfolgreiche Mitglieder konnte der TSV am Samstag ehren.
  • schließen

Haufenweise Ehrungen, Lob, Anerkennung und ermunternde Worte bestimmen die Jubiläumsfeier des TSV Ellwangen am Samstag im Hof der Stadthalle. 

Ellwangen. „Der TSV steht für kulturelle Vielfalt, für die Vermittlung von Gemeinsamkeit in Erfolg und Niederlage, aber auch für eine wechselvolle Geschichte über 175 Jahre“, sagte Oberbürgermeister Michael Dambacher in seinem Grußwort bei der Jubiläumsfeier des Vereins im Hof der Stadthalle. Und damit sei er – wie alle Vereine – ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in der Stadt.

Vorsitzender Günther Haas blickte in seiner Begrüßung auf die vergangenen 15 Monate zurück, die von Corona und damit verbundener Schockstarre geprägt gewesen seien. Das Vereinsleben sei zum erliegen gekommen, „aber der TSV hat viel erlebt und überlebt, Kriege, politischen Wandel schon in der Gründerzeit, dramatische Weltgeschichte“, sagte er. Jetzt sei es die Aufgabe der Vereine, die Mitglieder wieder „ins normale Leben und den Sport“ zurückzuführen“. OB Dambacher freute sich, dass der TSV wieder feiern könne, auch andere Vereine stünden in Jubiläumsjahren. Der TSV sei mit seinen 1100 Mitgliedern, darunter 360 Kindern und Jugendliche, und viel ehrenamtlichem Engagement ein sehr gut funktionierender Verein. Zum Jubiläum überreichte er Haas eine Spende der Stadt über 500 Euro. Auch der Vorsitzende des Stadtverbands Sporttreibender Vereine – und ehemaliger TSV-Vorsitzender, Hermann Weber, überbrachte ein Grußwort der anderen Vereine. Der TSV habe sich in seiner Geschichte auch immer wieder um andere Sportvereine im Stadtgebiet verdient gemacht. Die beiden Moderatoren der Veranstaltung, Julius Gaugler und Johannes Jakob, stellten zusammen mit dem Macher Gerhard Königer die umfangreiche Festschrift zum Jubiläum vor.

Im ersten Ehrungsblock nahm Wilhelm Schiele vom Sportkreis im Auftrag des Württembergischen Landessportbundes die Ehrung einer Reihe Mitglieder vor, die sich langjährig im Verein und in Verbänden engagiert haben. Auch er überreichte für den Sportkreis einen Scheck über 500 Euro. Bernhard Elser vom Turngau Ostwürttemberg ehrte ebenso einige Mitglieder für den Schwäbischen und den Deutschen Turnerbund. In der Pause stellte Andreas Hunke seine neu geschriebene TSV-Hymne vor.

„Wichtigster Teil eines Vereins sind engagierte Mitglieder“, sagte Vorsitzender Haas zu Beginn der Ehrungen des Vereins für treue und erfolgreiche Mitglieder. Auch wenn nicht alle zu Ehrenden anwesend waren, war es doch eine stolze Zahl, die für langjähriges Engagement, für lange Mitgliedschaft und sportliche Erfolge geehrt wurden. Sie wurden mit silbernen und goldenen Ehrennadeln und Ehrenmedaillen ausgezeichnet. Insgesamt fünf Mitglieder wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt, darunter Maria Hunke, Hermann Sperrle und Peter Kirsch. Mit einer Schweigeminute gedachte die Versammlung des kürzlich im Alter von 96 Jahren verstorbenen Friedrich Thomas, der 91 Jahre Mitglied des Vereins war.

Julius Gaugler und Johannes Jakob stellten abschließend noch das neue Sponsoringkonzept des Vereins vor. Es sei erfreulich, dass sich viele Ellwanger Firmen im TSV engagieren, so sei die Varta AG neuer Premium Partner. Sie ist auch neuer Trikotsponsor bei den Baseballern in der 2. Bundesliga und den Regionalliga-Volleyballern.

Nach dem offiziellen Teil nützten viele Anwesende die Gelegenheit zu einem gemütlichen Ausklang, musikalisch begleitet von der Band „LILAK“ um Andreas Hunke.

  • Die Ehrungen
  • Langjährige Mitglieder: 25 Jahre: Karin Brenner, Elisabeth Krebs, Sabine Plaschke, Karl-Georg Romer, Regina Saur, Christa Gruner, Ralf Isermeyer, Ludwig Markert, Alois Rettenmaier (alle silberne Ehrennadel) 40 Jahre: Monika Bitterer, Birgit Böhm, Brigitte Eisenbart, Margarete Gähr, Wolfgang Maier, Luitgard Walter, Volker Hirschmiller, Matthias Luiz, Irmgard Maier-Schunder, Erika Schmid, Hans Seibold, Agnes Süßmuth, Waltraud Taglieber (aale goldene Ehrennadel). 50 Jahre: Klothilde Bolter, Irmgard Erhardt, Anneliese Sperrle, Irene Fuchs (alle silberne Ehrenmedaille) 60 Jahre: Margaretha Wolf, Christel Costenoble (goldene Ehrenmedaille) 70 Jahre: Peter Kirsch, Hermann Sperrle (Ehrenmitgliedschaft) 75 Jahre: Eugen Hirsch (bes. Ehrung)
  • Langjährige Vereinstätigkeit: Jürgen Schwenk (gold. Leistungsnadel) Kai Leiter, Armin Saur, Sabine Bäuerle, Hans-Peter Krämer, Rainer Liss, Günther Haas, Peter Hunke, Peter Krampulz, Volker Hirschmiller (alle gold. Leistungsnadel für über 25 Jahre); Jonathan Conzelmann, Silvia Unden, Josef Lehmann, Kemal Burgaz, Peter Vetter, Martin Pfitzer, Alexander Wanzek, Rainer Schiele, Bernd Schmidt, Alex Knoor (alle silb. Leistungsnadel für über 10 Jahre).
  • Besondere sportliche Leistungen: Volleyball: Michael Mahler, Christian Kopp, Julius Gaugler, Janos Schaller, Lenard Schwenk, Tom Wenczel, Florian Bruckmüller, Jannis Hirschmiller, Markus Hoffmann, Martin Pfitzer, Linus Liss, Lorenz Liss, Tobias van der Jagt, Winfried Lingel, Markus Schimpf (Aufstieg Regionalliga /silb. Leistungsnadel ) Baseball: Johannes Schäffler, Jonathan Conzelmann, Benjamin Strehle, Chris Thier René Armbruster, Patrick Gröger, Leopold Behr, Emil Behr, Pascal Handschuh, Konstantin Schiele, Simon Baur, Andreas Eppler, Tim-Kalle Hunke, Alexander Wanzek, Johannes Jakob, Marco Häcker, Kai Leiter, Bernd Schmidt (alle Aufstieg 2. Bundesliga/silberne Leistungsnadel).
  • Verbandsehrungen: Ann-Kathrin Unden (Gauehrennadel Bronze), Alexandra Ziegler (Gau-Ehrenbrief mit silb. Ehrennadel), Gunhild Frank (STB-Ehrennadel Bronze), Linus Ott, Kemal Burgaz, Peter Vetter, Rainer Schiele, Hans Peter Krämer (WSJ-Ehrennadel Gold/Silber/Bronze); Jens Walter, Jonas Lingel, Werner Rieger, Peter Hunke, Günther Haas (WLSB-Ehrennadel).
Oberbürgermeister Michael Dambacher sprach ein Grußwort und überbrachte einen Scheck der Stadt.
Wilhelm Schiele (2. v. re.) vom Sportkreis nahm im Auftrag des WLSB eine reihe von Ehrungen vor. Ganz links Vorsitzender Günther Haas.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare