Unbekannter schlägt 77-Jährigem ins Gesicht

+
Polizei

Der Senior war mit seinem Hund an der LEA spazieren.

Ellwangen. Ein 77-Jähriger ist am Montagmorgen von einem Unbekanntem in einem Waldstück in der Verlängerung der Hohenstaufenstraße an der Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) geschlagen worden. Der Mann ging dort laut Polizei gegen 9 Uhr und 9.30 Uhr mit seinem Rauhaardackel spazieren. Dort wurde er von einem Mann angesprochen, der den Senior wohl bereits des Öfteren kritisiert hatte, da er seinen Hund nicht angeleint hatte. Der Unbekannte schlug dem 77-Jährigen unvermittelt mit der Hand ins Gesicht und drohte ihm, ehe er weiterging. Angaben des 77-Jährigen zufolge ist der Mann immer zwischen 9 und 10 Uhr am Morgen in diesem Bereich unterwegs. Er ist zwischen 50 und 60 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und kräftig. Bekleidet war der Mann mit einem dunklen Anorak und einer schwarzen Mütze. Hinweise auf den Unbekannten nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter Tel.: (07961) 9300.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

Kommentare