Badeverbot im Unterschneidheimer Freizeitsee Westere

  • Weitere
    schließen
+
Freizeitweiher Westere, Unterschneidheim


Im See wurde eine erhöhte Keimbelastung festgestellt.

Unterschneidheim. Aufgrund einer vom Gesundheitsamt festgestellten erhöhten Keimbelastung ist der Unterschneidheimer Freizeitsee Westere ab sofort für den Badebetrieb gesperrt. Das teilt Bürgermeister Johannes Joas mit. Das durch Allgemeinverfügung vom 8. Juli ausgesprochene allgemeine Badeverbot ist zunächst bis zum 12. Juli befristet. 

Das Ergebnis einer Nachbeprobung wird voraussichtlich am 12. Juli vorliegen. Die Gemeinde Unterschneidheim wird auf Ihrer Homepage über dieses Ergebnis und den weiteren Verlauf informieren. 

Zurück zur Übersicht: Unterschneidheim

WEITERE ARTIKEL