Beste Werbung für die Blasmusik

+
Die Geehrten beim Jahreskonzert der Rieser Trachtenkapelle Musikverein Unterschneidheim. Foto: privat

Zudem gab es Gesang mit viel Gefühl und die Ehrung langjähriger Musiker und Funktionäre bei der Rieser Trachtenkapelle Musikverein Unterschneidheim.

Unterschneidheim

Eine großartige Werbung für vielseitige und moderne Blasmusik war das Jahreskonzert des Musikvereins Unterschneidheim am Samstag vor dem zweiten Advent.

Wieder einmal hat der Musikverein Unterschneidheim bewiesen, dass er erstklassige Konzerte veranstalten kann. Das bewies auch die volle Festhalle, in der die 1. Vorsitzende Lena Gerstmeier zahlreiche Gäste begrüßen durfte. „Frosty the snowman“ gespielt zum Einstieg von der Nachwuchsgruppe unter der Leitung von Sebastian Matz. Danach folgte „Sweet Caroline“ „Party Rock Anthem“ und „Viva la Vida“. Erst nach einer Zugabe durften die jüngsten Musiker des Vereins die Bühne verlassen.

Glanzleistung der Jugend

Die Jugendkapelle unter der Leitung von Gerhard Feil lud die Gäste auf eine musikalische Weltreise ein. Mit dem Musikstück „Eye of the tiger“ bekannt aus Rocky lll und dem „Crocodile Rock“ bewiesen die Jungmusiker einmal mehr ihr Können. Weiter ging es mit „El condor pasa“, bei dem das Flötenregister mit einem Solo glänzte. Nach „Ich war noch niemals in New York“ und „Selections from Tarzan“ bekamen die jungen Musiker tosenden Applaus. Natürlich hatte die Jugendkapelle eine Zugabe im Gepäck – sogar eine ganz besondere, eine Premiere. „Halleluja“ von Leonard Cohen, gefühlvoll gesungen von den drei Jungmusikerinnen Sina Hönle, Magdalena Joas und Sarita Feil verlieh sicher dem Ein oder Anderen Konzertbesucher Gänsehaut.

Nach der Glanzleistung der Jugend übernahm die Rieser Trachtenkapelle mit Ulrich Sachs an der Spitze das musikalische Zepter, eröffnete mit dem Marsch „Domi Adventus“ ihren Auftritt. Es folgte das sehr anspruchsvolle Stück „Dusk“ von Steven Bryant. Exakte Einsätze, Intonation und Dynamik, eine Herausforderung für die Musiker und den musikalischen Leiter, welche mit Bravour gemeistert wurde. Rockig ging es mit „Queen will rock you“ weiter, bevor das Publikum bei „Schmelzende Riesen“ in die Welt der Arktis mitgenommen wurde. Mit „At the movies“ wurden die Gäste in das Wunderland der Filmmusicals entführt. Mit „A happy Merry Christmas“ verbreiteten die Akteure weihnachtliche Stimmung in der stilvoll dekorierten Festhalle. Die Zugabe-Polka „Freunde fürs Leben“ war den Musikerinnen und Musiker der Rieser Trachtenkapelle wie auf den Leib geschnitten und so zogen sie nochmal alle Register.

Das Gesamtorchester hat zum Schluss mit „I´m a believer“ nochmal einen Gang zugelegt und das bis dahin schon begeisterte Publikum nochmals zu Beifallsstürmen beflügelt.

Ehrungen

Folgende Ehrungen wurden von Wolfang Bahle vom Blasmusikverband Ostalb und dem 1. Vorsitzenden Marco Hieber vorgenommen:

10 Jahre aktive Mitgliedschaft: Johannes Uhl

20 Jahre aktive Mitgliedschaft: Andrea Hönle, Anna Stimpfle, Andreas Thum

30 Jahre aktive Mitgliedschaft: Anja Nagler

Desweiteren erhielt Anja Nagler die Fördermedaille in Silber für 15 jährige ehrenamtliche Tätigkeit als Schriftführerin

Auszeichnungen

Die Jugendleiterin Margarite Lendegrin konnte sechs Jungmusikerinnen und Musiker zum erfolgreich bestandenen Leistungsabzeichen beglückwünschen:

D1 Lehrgang: Hanna Buchstab, Katharina Forner, Leoni Sandmeyer, Luisa Rinn

D2 Lehrgang: Jan Hieber, Sebastian Grimm

Zurück zur Übersicht: Unterschneidheim

Kommentare