Eichenprozessionsspinner auf dem Vormarsch

  • Weitere
    schließen
+
Eichenprozessionsspinner an einem Baumstamm. Ihre Härchen sind für Mensch und Tier höchst gefährlich.

Der Ort wurde sofort weiträumig abgesperrt.

Am Samstagnachmittag, gegen 15 Uhr, stellten Passanten an zwei Eichen, die sich direkt am Gemeindeverbindungsweg Richtung Zipplingen an der Kläranlage befinden, den Befall von Eichenprozessionsspinner-Raupen fest. Da die Brennhaare der Raupe beim Menschen schwere Hautausschläge hervorrufen können, wurde durch den örtlichen Baubetriebshof der Ort sofort weiträumig abgesperrt und Warnschilder aufgestellt. 

Zurück zur Übersicht: Unterschneidheim

WEITERE ARTIKEL