Freundeskreis Asyl hat 2022 wieder viel vor

Großes Angebot für ukrainische Geflüchtete, Vorstand wurde wiedergewählt.

Unterschneidheim. Der Freundeskreis Asyl hat sich in diesem Jahr zur vierten Hauptversammlung in der Vereinsgeschichte getroffen. Neben Wahlen und Berichten widmeten sich die Mitglieder vor allen Dingen den Geflüchteten aus der Ukraine.

So versammelten sich noch im März Helfer aus Tannhausen, Unterschneidheim und Zöbingen, um Hilfsaktionen zu planen. Dazu gehört zum Beispiel ein regelmäßiger Begegnungsnachmittag in lockerer Form für alle Gäste (Mütter, Großmütter und Kinder). Treffpunkt wird der Kindergarten Unterschneidheim sein. Dafür werden laut des Freundeskreises noch Helfer und Betreuer gesucht.

Es sind aktuell 30 Personen in Unterschneidheim untergebracht, davon zehn Kinder. Besser kennengelernt haben sich die Geflüchteten und die Helfer bei einem sonntäglichen Kaffeemittag. Solche Nachmittage sollen regelmäßig stattfinden. Olga Schneider und Irina Schneider fungieren als Dolmetscherinnen. Zukünftig sollen Übersetzerinnen und Übersetzer eine Aufwandsentschädigung bekommen.

Zudem plant der Freundeskreis, einen Ausflug zum Bauernhof und ein Picknick am Badesee. Wer noch weitere Ideen hat, kann sich beim Freundeskreis melden.

Kassiererin Bianca Münder berichtete über Einnahmen und Ausgaben sowie geleistete Spenden. Unter anderem erhielt der Verein 3.705 Euro von Privatpersonen, die an die Ukraine zweckgebunden sind. Zudem spendete die Firma Tyco 5.505, 83 Euro, die Kuchen-to-Go-Aktion brachte 5.626 Euro für die Flüchtlingshilfe ein, dank song4you flossen 170 Euro auf das Vereinskonto. Die Kassenprüferinnen Ingrid Dausch und Sylvia Kaiser haben die Kasse geprüft und bescheinigten Bianca Münder eine ordentliche Kassenführung. Daraufhin wurde der gesamte Vorstand einstimmig entlastet.

Verein bestätigt den Vorstand einstimmig.

Bisher waren in der Vorstandschaft: Volker Lauster-Schulz (1. Vorsitzender) Nicole Graf (2. Vorsitzende) Margret Holzinger (Schriftführerin) Bianca Münder (Kassiererin) Annette Schulz und Lena Ballheimer waren Beisitzer Die Pfarrer Francesco Antonelli und Johannes Kolb sind Kraft ihres Amtes im Gremium. Alle Vorstandsmitglieder und Beisitzer wurden einstimmig wiedergewählt.

Pfarrer Francesco Antonelli machte auf das Friedensgebet der Seelsorgeeinheit am Donnerstag, 12. Mai 2022, ab 19 Uhr in der Marienkapelle Zöbingen mit dem Vokalensemble „Russische Seele“ St. Petersburg aufmerksam.

Es werden Spenden erbeten; diese gehen zu je 50 Prozent an das Ensemble und an den Freundeskreis Asyl zur Unterstützung der ukrainischen Flüchtlinge. Zum Abschluss bedankte sich der Vorsitzende Volker Lauster-Schulz bei allen, die zu dieser Versammlung gekommen sind und beendete die Mitgliederversammlung.

Zurück zur Übersicht: Unterschneidheim

Mehr zum Thema

Kommentare