Impfaktion in Unterschneidheim

  • Weitere
    schließen

Impfberechtigte wurden angeschrieben, doch es fehlen noch Rückmeldungen.

Unterschneidheim. Die Gemeinde Unterschneidheim hat in der vergangenen Woche 250 Mitbürgerinnen und Mitbürger über 80 Jahre wegen der Impfung gegen das Corona-Virus angeschrieben. Stand Freitag sind rund 100 Rückmeldungen bei der Gemeinde eingegangen; davon haben sich 60 Bürgerinnen und Bürger zu einem Impftermin angemeldet. Leider haben sich bislang von dem angeschriebenen Personenkreis rund 150 Personen nicht zurückgemeldet.

Die Gemeinde Unterschneidheim bittet sehr herzlich darum, dass sich alle zurückmelden und gibt zu bedenken, dass aufgrund der tatsächlich vorliegenden Rückmeldungen die Impftermine mit dem Ostalbkreis endgültig abgestimmt werden.

Das bedeutet, verspätete Anmeldungen können dann nicht mehr berücksichtigt werden.

Als Ansprechpartner bei der Gemeindeverwaltung steht Hauptamtsleiter Jan-Erik Bauer, Telefon 07966/181-13, E-Mail: bauer@unterschneidheim.de gerne zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht: Unterschneidheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL