Jan-Erik Bauer will Bürgermeister werden

  • Weitere
    schließen
+
Jan-Erik Bauer tritt in Unterschneidheim an.

Der erste Bewerber in Unterschneidheim steht fest.

Unterschneidheim. Jan-Erik Bauer möchte Bürgermeister in Unterschneidheim werden. Nachfolger von Nikolaus Ebert, der zur Kreisbau geht. Dies teilt der Hauptamtsleiter in Unterschneidheims Rathaus nun der Presse mit. Wahl ist übrigens am 25. April.

Bereits während seines Studiums sei ihm klar geworden, dass das Amt des Bürgermeisters sein Berufsziel sein wird. Bürgermeister, das sei nicht nur ein Beruf, sondern eine Passion, schreibt er. Als er die Heimat seiner Frau kennenlernen durfte, sei er sofort von diesem Ort fasziniert gewesen. "Ein guter Bürgermeister muss sein Amt mit Leidenschaft und Hingabe ausfüllen", schreibt Bauer. Das gehe seiner Meinung nach nur, wenn man sich mit der Gemeinde, für die man tätig ist, identifizieren könne. Und das tue er durch und durch, denn sein Herz schlage für Unterschneidheim.

"Natürlich muss ein Bürgermeister auch eine große fachliche Kompetenz mitbringen", meint Bauer. Durch sein Studium zum gehobenen Verwaltungsdienst an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl hat er das Handwerkszeug erlernt, das, aus seiner Sicht, für einen Bürgermeister wichtig ist.

Aktuell ist er als Hauptamtsleiter in Unterschneidheim tätig. Auch neben dem Beruf verbringe er seine Freizeit viel im Ort. Mit Schwiegervater Dietmar Pflanz und Frau Annika Bauer betreibt er im Ortsteil Walxheim eine kleine Hobbyimkerei. Zudem ist er aktiv bei den Jagstquellschützen Walxheim.

Mehr über Jan-Erik Bauer auf seiner Homepage www.jan-erik-bauer.de.

Zurück zur Übersicht: Unterschneidheim

WEITERE ARTIKEL