Nachwuchsgolfer lochen in Unterschneidheim ein

  • Weitere
    schließen

25 Kinder meldeten sich zum Ferienprogramm des Minigolfclubs Unterschneidheim an.

Unterschneidheim. 25 Kinder lochten beim Minigolf in Unterschneidheim ein. Von Vorsitzendem Franz Thum begrüßt, ging es für die Nachwuchsgolferinnen und -Golfer in sechs verschiedene Kleingruppen. Dann ging's ans Eingemachte: Auf 14 der 18 Bahnen galt es für die Kinder unter Aufsicht der Betreuer einzulochen.

Dabei gab es teilweise hervorragende Spielerinnen und Spieler: Tagesbeste war Larissa Zeller mit 31 Schlägen. Damit lag sie vor Henry Holzinger, 40 Schläge, Hanna Schneider und Sören Hammele brauchten jeweils 44 Schläge.

Elisa Jakob, David Buchstab, Nele Gloning, Jannik Bühler, Mara Bühler, Marit Buchstab, Pius Feile, Eva Herdeg, Luca Herdeg, Ines Hönle, Louis Jakob, Michael Lemmermeyer, Maria Merkle, Jannis Petridis, Leon Rau, Leonie Schneider, Oliver Wünsch, Steffen Wünsch, Sarah Wagner und Finn Zeller kamen auf ein Ergebnis von je 45 Schlägen. Abschließend waren alle Teilnehmer und Betreuer noch zu einem Vesper und einem Getränk eingeladen, bevor jeder noch frei auf der Anlage spielen und einzelne Bahnen testen konnte. Das Angebot war für Kinder bis zehn Jahre.

Wegen der Coronapandemie entschieden sich die Verantwortlichen des Minigolfclubs in Unterschneidheim dazu, zwei Termine anzubieten, um die Anzahl der Kinder auf der Anlage zu begrenzen.

Zurück zur Übersicht: Unterschneidheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL