Ohne Fahrerlaubnis und unter Alkoholeinfluss im Acker gelandet

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild: onw-images

Der 22-Jährige musste sich auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einer Blutentnahme unterziehen.

Unterschneidheim. Wie die Polizei mitteilt, fährt am frühen Samstagmorgen ein 22-Jähriger in einen Acker in Unterschneidheim. Gegen 01.40 Uhr fuhr der Mann auf der L 2221 von Tannhausen in Richtung Unterschneidheim. Dabei kam er in einem kurvigen Bereich nach links von der Fahrbahn ab und blieb in einem Acker stecken. Er versuchte noch das Auto aus dem Acker zu fahren, was ihm aber nicht gelang. Die hinzugerufene Polizei stellte fest, dass der 22-Jährige stark alkoholisiert war. Er musste sich auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einer Blutentnahme unterziehen. Seinen Führerschein konnte die Polizei nicht einziehen, da er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Zurück zur Übersicht: Unterschneidheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL