„Sie sind allesamt systemrelevant“

+
Bürgermeister Johannes Joas (rechts) hat verdiente Mitarbeiter geehrt: Gisela Taglieber (von links), Maria Thum, Olga Dewiwje, Ursula Rupp, Hildegard Felber, Wolfgang Schäfer und Angelika Zech.
  • schließen

Unterschneidheim würdigt und verabschiedet verdiente Mitarbeiter der Gemeinde.

Unterschneidheim Erzieherinnen, Klärwärter, Schulsekretärinnen, Reinigungskräfte, technische Gebäudemanager: „Die Bandbreite ist beachtlich, wie viele verschiedene Bereiche die über 120 Menschen abdecken, die für unsere Gemeinde arbeiten“, macht Bürgermeister Johannes Joas deutlich. In der Jahresschlusssitzung des Gemeinderats ehrte er eine ganze Reihe an Bürgern, die ihre Arbeitskraft „für, mit und an der Allgemeinheit einsetzen“.

Die durchschnittliche Beschäftigungsdauer liege bei elf Jahren. Im öffentlichen Dienst brauche es mehr als das Doppelte, bis es eine Ehrung für so viel Einsatz gebe, bedauerte der Verwaltungschef.

Für Gisela Humpf, Monika Brauner, Ursula Rupp, Lilli Schmidt und Angelika Zech war es nun so weit. 25 Jahre im öffentlichen Dienst. Dafür dankte Joas am Montagabend in der Zöbinger Gemeindehalle mit Ehrenurkunde, Blumen und Gutschein.

„Sie sind allesamt systemrelevant. Sie sind die, die den Laden am Laufen halten“, sagte er den Geehrten. „Ich bin dankbar, dass wir sie alle haben.“

Die Amtsboten Gisela Humpf, Irmgard Götz, Ida Müller und Gertrud Grimmeisen, die Reinigungskräfte Lilli Schmidt, Olga Dewiwje und Maria Thum, Grundschulsekretärin Hildegard Felber und Klärwärter Ludwig König verabschiedete er in den Ruhestand. Ebenfalls Wolfgang Schäfer und Gisela Taglieber. Allerdings nur in ihrem „Job“ als Amtsboten. Die beiden bleiben der Gemeinde noch mit anderen Tätigkeiten erhalten.

„Viel Zeit fürs Träume verwirklichen und neue Hobbys entdecken“, wünschte den frischgebackenen Ruheständlern.
Panja Tillmann-Mumm

Sie sind die, die den Laden am Laufen halten.“

Johannes Joas, Bürgermeister

Zurück zur Übersicht: Unterschneidheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare