Verein sucht fleißige Helfer für Garten

+
ogv zipplingen

Der Obst- und Gartenbauverein Zipplingen – Wössingen – Sechtenhausen blickt bei der Jahreshauptversammlung auf 2021 und ehrt zahlreiche treue Vereinsmitglieder. Neues Angebot „work & chill“.

Unterschneidheim

Bei der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Zipplingen-Wössingen-Sechtenhausen blickte Vorsitzende Michaela Engelhart auf das Garten- und Vereinsjahr 2020 zurück. Zudem wurden zahlreiche treue Vereinsmitglieder geehrt.

Michaela Engelhart berichtete von einem „ungewöhnlich mildem Jahr, von Trockenheit im Frühjahr, witterungsbedingten Schäden durch Spätfröste und einer Hitzewelle im August“. Corona habe das Vereinsleben stark beeinflusst. Veranstaltungen fielen aus, der Vereinsgarten wurde nur durch die Arbeit von Einzelnen oder in Kleingruppen „in Schuss“ gehalten. 2020 habe man das Spalierobst komplett entfernt. Im Herbst habe es einen Arbeitseinsatz in kleiner Runde gegeben, um jahreszeitbedingte Arbeiten zu erledigen. Die Bepflanzung des Moorbeetes sei entfernt, hier soll ein Staudenbeet mit trockenheitsliebenden Pflanzen entstehen. Die Blumenschmuckbewertung sei 2020 ausgefallen, dafür habe man einen Fotowettbewerb veranstaltet.

In ihrem Ausblick auf 2021 kündigte Michaela Engelhart an, dass es ab Oktober wieder regelmäßig den Kaffeenachmittag geben soll. In Planung seien für Ende Oktober ein Kürbisschnitzen in kleiner Gruppe mit Kindergarten- und Grundschulkindern sowie ein Werbeabend im November.

Seit Sommer gibt es „work & chill“. Jeden Freitag, bei guter Witterung, wird ab 18 Uhr ein bis zwei Stunden gearbeitet und anschließend lässt man den Abend gemeinsam ausklingen. Im Herbst soll ein Arbeitseinsatz stattfinden. Der Verein sucht Helfer, da das neue Staudenbeet angelegt werden soll. „Wir sind seit einigen Wochen auf Instagram vertreten“, sagte die Vorsitzende.

Ehrungen

Kassierer Robert Hieber gab den Kassenbericht, die Kassenprüfer Michael Oettle und Adolf Niedermeier bescheinigten ihm gute Arbeit. Oettle und Niedermeier wurden anschließend als Kassenprüfer erneut bestellt.

Ortsvorsteher Anton Diebold dankte dem Verein, für dessen Arbeit. Der Vereinsgarten sei ein Aushängeschild für Zipplingen.

Franz Meyer, Vorsitzender des Kreisverbands, lobte den Verein ebenso.

Bei den Ehrungen wurde Carmen Hieber für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt; für 25 Jahre gewürdigt wurden Birgit Henle und Monika Humpf; für 40 Jahre geehrt wurden Hildegard Baumann, Maria Diebold, Rita Engelhart, Gisela Feldmeyer, Hildegard Felber, Irmgard Geiß, Rosa Geiß, Irmgard Gerstmeier, Edith Graf, Gertrud Lemmermeyer, Rosemarie Lemmermeyer, Elisabeth Oettle, Martin Oettle, Maria Schimmele, Paula Schimmele, Marianne Schlosser, Anni Schmid, Anna Schweizer, Maria Stark, Ottilie Stark, Hildegard Stempfle, Petra Stempfle und Anneliese Ziegler.

Die Gewinner des Fotowettbewerbs 2020 sind Irmgard Schneider, zwei zweite Plätze gingen an Familie Birgit und Matthias Geiß und Familie Sandra und Michael Oettle. Für den Blumenschmuckwettbewerb 2021 wurden Preise verliehen.

ogv zipplingen

Zurück zur Übersicht: Unterschneidheim

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare