Vollbrand in einer Generatorenhalle

+
Symbolbild

Möglicherweise lag ein technischer Defekt vor. Der Schaden beläuft sich auf rund eine Million Euro.

Rot am See-Lenkerstetten. In Lenkerstetten (Landkreis Schwäbisch Hall) ist am Sonntag gegen 7.45 Uhr eine Generatorenhalle einer Biogasanlage ein Feuer ausgebrochen. Bis zum Eintreffen der ersten Feuerwehrfahrzeuge stand die etwa 20 Meter mal 70 Meter große Halle in Vollbrand. Wie die Polizei berichtet, beläuft sich der Schaden auf etwa eine Million Euro.

Die Feuerwehr konnte das vollständige Abbrennen der Halle nicht verhindern und konzentrierte sich auf den Schutz der umliegenden Gebäude vor einem Übergreifen des Feuers. Vor Ort waren acht Fahrzeuge und 51 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Rot am See und Gerabronn im Einsatz. Landwirte aus der Umgebung sorgten mit Tankwagen für ausreichend Löschwasser vor Ort. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Die Brandursache ist noch unbekannt. Es liegen jedoch Hinweise vor, wonach ein technischer Defekt an einer der in der Halle befindlichen Maschinen als Ursache in Frage kommen könnte. Die polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare