Voller Optimismus in den Ellwanger Kultursommer

  • Weitere
    schließen
+
Das Voano String Quartet gastiert am 2. Oktober auf dem Ellwanger Schloss.
  • schließen

Sechs ausgesuchte Klassikperlen, fünf davon im Thronsaal des Schlossmuseums.

Ellwangen. „Ich bin wirklich sehr hoffnungsvoll, dass der Ellwanger Kultursommer im gewohnten Rahmen stattfinden kann. Sollten dennoch Beschränkungen kommen, können wir mit einem flexiblen Konzept darauf reagieren“, erklärt Olaf Thielke vom Ellwanger Kulturamt im Pressegespräch.

Die Klassikfreunde können sich auf jeden Fall schon jetzt auf sechs ausgesuchte Klassikperlen freuen, die bis auf die Jubiläumsveranstaltung des Stiftsbundes mit dem „Trio Opus 8“ im Speratushaus im November alle im Thronsaal des Schlossmuseums genossen werden können.

Hans-Ulrich Engel vom Kulturverein Stiftsbund macht schon einmal richtig Appetit auf die diesjährigen Ellwanger Schlosskonzerte. „Den Auftakt übernimmt die Klaviervirtuosin Nini Funke. Funke gehört zu den musikalisch interessantesten jungen Pianisten unserer Zeit“, so Engel. Ihr Programm steht unter dem Motto: „Fantasie und Wirklichkeit“. Im Thronsaal zu hören sein werden am Samstag, 3. Juli unter anderem Ludwig van Beethovens Sonate op. 81a „Les Adieux“ und Frédéric Chopins Fantasie op.49.

Das „Minguet Quartet“ verzaubert am Samstag, 21. August im Thronsaal die Gäste mit meisterhaften klassischen Werken. Das Minguet Quartet zählt heute zu den international gefragtesten Ensembles und gastiert in den großen Konzertsälen der Welt. Ludwig van Beethovens sehr melodiöses Streichquartett op. 18. Nr.2 und Sofia Gubaidulinas Streichquartett Nr. 1 stehen auf dem Programm.

Das „Bennewitz Quartett“ tritt am Samstag 28. August im Schloss auf. Das Bennewitz Quartett gilt als der Kulturbotschafter Tschechiens. Das Ensemble umrahmte 2019 musikalisch die Gedenkstunde für die Opfer des Holocaust im Deutschen Bundestag. Vorgetragen werden in Ellwangen zum Beispiel Antonin Dvoraks Streichquartett G-Dur op.106 und Joseph Haydns Streichquartett G-Dur op. 17/5.

„Natalia Ehwald ist die Poetin unter den deutschen Pianisten und zieht ihr Publikum durch ihre musikalische Ausdruckskraft und mitreißenden Energie in den Bann“, beschreibt Hans-Ulrich-Engel weiter. Franz Schuberts bekannte Sonate B-Dur D 960 und Mozarts Sonate F-Dur Kv332 werden im Thronsaal am Samstag, 11. September für hohen Klanggenuss sorgen.

Das Viano String Quartet besticht durch seinen leidenschaftlichen Klang und bemerkenswerte Intonationsreinheit. Joseph Haydns Streichquartett G-Dur op. 76.1 und Robert Schumanns Streichquartett A-Dur op. 41 Nr. 3 werden am Samstag, 2. Oktober im Schloss-Thronsaal zu hören sein.

Den Abschluss der Ellwanger Schlosskonzerte bildet die Jubiläumsveranstaltung – 75 Jahre Stiftsbund am Samstag, 6. November. Das Konzert wird im Speratushaus vom Trio Opus 8 musikalisch gestaltet. Das Trio war Preisträger bei Kammermusikwettbewerben in Colmar, Florenz und Triest. Das Programm besteht unter anderem aus Franz Schuberts Klaviertrio in B-Dur op. 99 und Luigi Boccherinis Trio in e-Moll. Achim Klemm

Kartenvorverkauf: Ab dem 21. Juni wird aller Voraussicht der Kartenvorverkauf starten. Bei der Tourist-Info unter Tel.: (07961) 84303, tourist@ellwangen.de und an der Abendkasse.

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL