300 Jahre Hirsch in Neunheim

Wirtschaft seit 1720 in Betrieb

  • Weitere
    schließen

Seit 1720 lässt sich die Wirtschaft in Neunheim nachweisen. Wirt war damals Hans Bux, der später nach Ellwangen umzieht und deshalb an den Sohn Balthasar übergibt.

Seit 1720 lässt sich die Wirtschaft in Neunheim nachweisen. Wirt war damals Hans Bux, der später nach Ellwangen umzieht und deshalb an den Sohn Balthasar übergibt. Dessen erster Sohn Rudolf wird bereits als Brauereibesitzer erwähnt.

Die "Wirtschaft zum Hirsch" ist wahrscheinlich nach dem Familiennamen dessen Frau, Katharina Hirsch, so benannt. Die Tochter Maria Franziska führt das Gasthaus mit ihrem Mann Johann Brenner weiter, 1917 wird zum letzten Mal Bier gebraut. Der Familienname Brenner bleibt mit dem Hirsch verbunden bis 1957 Barbara Brenner und Patriz Hald heiraten. Deren Sohn Martin betreibt zunächst noch Landwirtschaft, Metzgerei und Gasthaus, konzentriert sich dann aber auf Gasthaus und Hotelbetrieb.

Nach zahlreichen Um- und Neubauten präsentiert sich der Hirsch heute als modernes Landhotel mit Restaurant, in dem Dennis Wiche, Sohn von Martin Halds zweiter Frau Heike, Küchenchef ist. gek

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

WEITERE ARTIKEL