Aus Schule wird Stadt Tonopolis

+
Die Konrad-Biesalski-Schule verwandelt sich wieder für eine Woche in eine Stadt.

Die Konrad-Biesalski-Schule verwandelt sich wieder für eine Woche in eine Stadt.

Wört. Einmal im Jahr verwandelt sich die Konrad-Biesalski-Schule (KBS) für eine Woche in eine Stadt. Jetzt war es wieder soweit: Die Schulstadt „Tonopolis“ wurde vom zuvor gewählten Bürgermeister mit einer eigenen Hymne eröffnet. Die Projektwoche „Schule als Stadt“ findet jedes Jahr zum Ende des Schuljahres statt und soll unter anderem die Kernkompetenzen von Schülerinnen und Schülern außerhalb des normalen Unterrichts fördern und außerdem die Schulgemeinschaft festigen.

In der Woche sind die Schülerinnen und Schüler dafür verantwortlich, ihr eigenes Unternehmen erfolgreich zu führen, bei der Arbeit Geld zu verdienen und für eine funktionierende Gemeinschaft und somit das Bestehen der ganzen Stadt zu sorgen. Jede Klasse bietet eine Woche lang ihre eigene Ware oder Dienstleistung an. Von der Pizzeria über das Casino bis hin zum Jahrmarkt finden sich zahlreiche Unternehmungen. Bezahlt wird mit der stadteigenen Währung „Tonitaler“. Die Schülerinnen und Schüler erleben so auch verschiedene Berufsfelder und können unterschiedliche Freizeitangebote ausprobieren.

Zurück zur Übersicht: Wört

Kommentare