Zwei Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

+
Symbolbild

Rettungshubschrauber, Rettungswagen, Notarzt und Feuerwehren bei Wört im Einsatz. 

Wört. Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der L2385 ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Gegen 8.30 Uhr war laut Polizeiangaben ein 23 Jahre alter Golf-Fahrer in Richtung Wört unterwegs, gleichzeitig fuhr eine 69-Jährige mit ihrem Mercedes entgegengesetzt in Richtung Mönchsroth. Hierbei kam es zur Frontalkollision. Der 23-Jährige wurde mittels Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, die 69-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Neben zwei Rettungswagenbesatzungen war auch ein Notarztwagen im Einsatz. Zudem befanden sich die Feuerwehren aus Wört und Ellwangen mit fünf Fahrzeugen und 28 Einsatzkräften vor Ort. Die Strecke musste voll gesperrt werden. Eine Umleitung wurde über Stödtlen und Gaxhardt eingerichtet. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 25.000 Euro. Die Landesstraße ist Stand 11.15 Uhr noch voll gesperrt. Zur Klärung des genaueren Unfallhergangs hat die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen angefordert.

Zurück zur Übersicht: Wört

Mehr zum Thema

Kommentare