Nachruf

Zum Tode von Hans Köder

+
Hans Köder. Foto: HA

Kurz vor seinem 91. Geburtstag ist der Ehrenvorsitzende des Musikvereins Rosenberg verstorben.

Rosenberg. Der Musikverein Rosenberg trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Hans Köder, der kurz vor seinem 91. Geburtstag gestorben ist. Geboren am 15. Januar 1932 auf dem elterlichen Herlingshof, hat er den Hof mit viel Herzblut betrieben. Eine große Leidenschaft von Hans Köder war neben „seinem“ Herlingshof die Musik. So war er 75 Jahre im Musikverein und bis ins Alter von knapp 80 Jahren erwies er vielen verstorbenen Rosenbergern am Grab zusammen mit der von ihm im Jahre 1980 gegründeten Gruppe musikalisch die letzte Ehre. Hans Köder war dem Musikverein seit seinem Eintritt im Jahre 1947 stets eng verbunden. Sein unermüdliches Engagement für „seinen“ Musikverein führte dazu, dass er im Jahre 1963 zum Vorsitzenden ernannt wurde. Dieses Amt übte er bis ins Jahr 1972 aus. Für seine Verdienste um den Musikverein wurde er im Jahr 1973 zum Ehrenvorsitzenden ernannt. An Ehrungen hat Hans Köder alles erhalten, was zu erhalten war, so zum Beispiel alle Ehrennadeln samt Urkunden für 40-, 50- und 60-jährige Treue. Eine besondere Ehrung erhielt er für die 75-jährige Mitgliedschaft im Musikverein am 1. Mai 2022. Hans Köder liebte die Musik und war, soweit es ihm gesundheitlich möglich war, bei allen Konzerten des Musikvereins dabei. Er war stets ein guter Kamerad für Jung und Alt gleichermaßen. Die Jugendausbildung im Musikverein lag ihm stets am Herzen. Auch im Liederkranz war Hans Köder seit dem Jahre 2010 Ehrenmitglied. Seit dem Jahr 1960 war er dort Mitglied und er liebte den Chorgesang. Ebenso war er seit 2012 Ehrenmitglied bei den Rosenberger Kleintierzüchtern, denen er im Jahre 1967 beitrat.

Hans Köder hat Spuren im Leben und bei Vereinen hinterlassen, die es zu bewahren gilt. Der Musikverein Rosenberg wird seinem Ehrenvorsitzenden am Grabe musikalisch die letzte Ehre erweisen. ⋌hafi

Zurück zur Übersicht: Ellwangen

Kommentare