B 29: Am 12. Oktober ist der Spatenstich

  • Weitere
    schließen

Der Ausbau Essingen-Aalen startet mit Besuch von Staatssekretär Steffen Bilger und Minister Winfried Hermann.

Essingen. Gemeinsam mit dem Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Steffen Bilger, und dem Landesverkehrsminister Winfried Herman wird Regierungspräsident Wolfgang Reimer am Montag, 12. Oktober, um 14 Uhr den Spatenstich für den Ausbau der B 29 zwischen Essingen und Aalen vornehmen.

Die Maßnahme, die aus zwei Bauabschnitten besteht, schließt an die Ende April 2019 freigegebene Ortsumfahrung Mögglingen an. Damit nimmt das Land einen weiteren Baustein beim Ausbau der B 29 von Schwäbisch Gmünd bis zur Landesgrenze in Angriff, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums.

Die Maßnahme umfasst den Ausbau auf vier Fahrstreifen auf einer Länge von rund 3,5 Kilometern. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Ausbaumaßnahme ist der Umbau der Anschlussstelle Essingen, die künftig als Überführung der L 1165, beziehungsweise L1080, über die B 29 vorgesehen ist. Die Fertigstellung ist bis Ende 2024 geplant.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL