Akribie ist sein Ding

  • Weitere
    schließen
+
Dr. Dieter Bolten nimmt von Bürgermeister Wolfgang Hofer (li.) und Hans Blank (re.) Glückwünsche entgegen.
  • schließen

Dieter Bolten erhält ein Präsent zum Geburtstag.

Essingen. Sein Jubeltag war für den frischgebackenen Achtziger Professor Dr. Dieter Bolten auch ein ganz normaler Arbeitstag.

Angesichts der vielen Gratulanten kam er zwar verspätet in die Gemeinderatssitzung, aber gleich war er mittendrin in der Diskussion. Die Gemeinderatskolleginnen und -kollegen würdigten ihren Senior mit einem Geschenk und einer Laudatio, für die Hans Blank verantwortlich zeichnete.

„Der Dieter ist ein akribisches Ratsmitglied und das seit 41 Jahren“, sagte Hans Blank. Alle schätzten sein Fachwissen und das nimmermüde Engagement um die Gemeinde.

Das „Geburtstagskind“ nutze die Gelegenheit, um Danke zu sagen. „In Essingen und im ganzen Land geht es uns sehr gut und man sollte für jeden Tag dankbar sein“, meinte er.

Bolten will noch in diesem Jahr nach Afrika reisen. „Wir sollten unseren Wohlstand mit den Ärmsten teilen“, rief er auf. Lothar Schell

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL