A bissle Fasching in Essingen

Am Sonntag wird das ganze Dorf zur Umzugsstrecke. Die Haugga zeigen Präsenz.

Essingen. Trotz der Pandemieeinschränkungen wenigstens ein bisschen feiern - dafür haben sich die Essinger Haugga-Narra einiges ausgedacht. Die Narrenzeitung, das Essinger Haugga-Blatt, erscheint und wird am Samstag es von den Aktiven verteilt. „Wer mag, darf uns mit einer Spende unterstützen. Immerhin ist es schon die zweite Kampagne, die ausfällt“, so Holger Franke, Präsident der Essinger Karnevalisten. Im November waren ihre Veranstaltungen komplett abgesagt worden - ausgerechnet zum 44-jährigen Vereinsbestehen.

Am Faschingssonntag wird das ganze Dorf zur Umzugsstrecke der Haugga-Narra. „Die Behörden haben sich mit unserem bisher einzigartigen Antrag schwer getan“, berichtet Franke. Letztendlich jedoch gab es Grünes Licht. So kann sich Essingen auf seine Narren freuen, natürlich innerhalb der Regeln, somit vielleicht nur singend und lachend vom Balkon aus. Und für die Kleinen hat der Elferrat bestimmt etwas auf dem Wagen, das sie sich holen dürfen.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema