Coronafall an der Parkschule

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Eine Lehrerin wird positiv auf das Virus getestet. Einige Schülerinnen und Schüler müssen in häusliche Isolation.

Essingen. An Essingens Parkschule gibt es einen bestätigten Coronafall. Dies teilten das Landratsamt und Bürgermeister Wolfgang Hofer am Montagabend auf SchwäPo-Anfrage mit. Die betroffene Lehrerin komme nicht aus Essingen, sagte Hofer. "23 Schülerinnen und Schüler standen im Kontakt mit der Lehrkraft", bilanzierte Alexandra Rief, Mitarbeiterin des Landratsamts. Betroffen seien Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe sieben von Essingens Parkschule.

Häusliche Isolation und Tests

Ende vergangener Woche wurde der Fall bekannt, wie Alexandra Rief weiter sagte. "Die Schüler kamen in häusliche Isolation und nun werden Testungen durchgeführt." Auch bei einem negativen Coronaergebnis gelte demnach eine 14-tägige häusliche Isolation.

"Die Schule war frühzeitig eingebunden und die betroffenen Schüler wurden gleich verständigt – die Infokette hat geklappt", betonte Wolfgang Hofer.

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen sei man nicht davor gefeit, dass etwas passiert, sagte der Bürgermeister. Momentan sei jedoch "keine Gefahr in Verzug".

In Essingen sind laut Statistik des Landratsamts aktuell zwei Personen mit dem Coronavirus infiziert (Stand 21.9.). Im gesamten Kreis gebe es zur Zeit 89 aktive Coronafälle.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL