Das „Remsgärtle“ ist eröffnet

  • Weitere
    schließen
+
Cornelia Weeber-Gleich und Kai Weeber sind eigentlich Schausteller. 2019 haben sie sich den Traum eines eigenen Biergartens in Essingen erfüllt. Nun können Gäste dort das ganze Jahr einkehren.
  • schließen

Ob Regen, Sonne oder Schnee: Das „Remsgärtle“ in Essingens Riedweg wird nun das ganze Jahr über bewirtschaftet.

Essingen.

Komm, wir eröffnen einen Biergarten.“ Diese fünf Wörter sagte Kai Weeber 2019 zu seiner Frau Cornelia Weeber-Gleich. Der 51-Jährigen ist der Satz noch gut in Erinnerung. „Ich dachte, dass er Spaß macht“, sagt sie. Wie sich herausstellte: Der 49 Jahre alte Essinger meinte es ernst. Zur Remstal-Gartenschau begann alles mit einem Provisorium. Die Familie verkaufte Getränke, Flammkuchen und mehr aus einem Imbisswagen.

Zwei Jahre später haben sich die beiden den Traum einer eigenen Wirtschaft erfüllt. Das „Remsgärtle“ in Essingens Riedweg ist seit Kurzem ganzjährig geöffnet. „Bei Sauwetter ist der Biergarten geschlossen, aber der Gastraum geöffnet“, steht an einer der beiden Holzhütten, die in den vergangenen Monaten errichtet wurden.

Ich versuche hier ein kleines Paradies zu schaffen.“

Kai Weeber, Biergarten-Betreiber

„Wir wollten schon immer etwas Feststehendes“, sagt der Vater von zwei Kindern und Herrchens des Hunds „Sam“. Ihm bedeute es viel, dass es nun einen Ort gebe, an dem die Familie das ganze Jahr anzutreffen ist. Denn Alltag ist das für die Weebers nicht. Als Schausteller sind sie von März bis Oktober auf Achse – wenn da nicht Corona wäre. „Wir sind trotz allem weiterhin Schausteller“, betont Cornelia Weeber-Gleich. Wenn es wieder geht, wollen die beiden den ein oder anderen Jahrmarkt besuchen. Ein Weihnachtsmarkt auf dem Areal in Essingen gemeinsam mit den örtlichen Vereinen sei in Planung.

Kai Weeber hat sich um den Ausbau der Hütten gekümmert, das Areal dekoriert und barrierefrei gestaltet. „Ich versuche hier ein kleines Paradies zu schaffen“, sagt er.

Flammkuchen, Burger, Kaffee, Kuchen und Bier gibt's von Mittwoch bis Sonntag im „Remsgärtle“. Vorerst stehen die Weebers hinter dem Grill. Wenn das Angebot angenommen wird, wollen die beiden einen Koch oder eine Köchin einstellen. „Wir sind ganz arg glücklich, dass wir aufmachen konnten und freuen uns auf die Kundschaft“, betont die 51-Jährige.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL