Dauerbaustelle Riedweg - „Anwohner sind sehr geduldig“

+
Aufgerissen und Dauerbaustelle: der Riedweg in Essingen. Foto: Oliver Giers
  • schließen

Warum auf der Straße über Monate hinweg gebuddelt wird und was weiter geplant ist.

Essingen. Der Riedweg ist Dauerbaustelle. Im Laufe dieses Jahres und im nächsten Jahr wird der Weg ausgebaut und saniert. „Dabei sind die Anlieger sehr geduldig“, lobt Bürgermeister Wolfgang Hofer. Aus verkehrstechnischen Gründen wird das Ganze in zwei Bauabschnitten umgesetzt. Punktuell werden laut Hofer Kanalisation, Wasser- und Stromleitungen sowie Straßenbeleuchtung saniert und Telekommunikationsleitungen oder Glasfaserleitungen eingebaut. Ein Gehbereich wird sogenannte „Mischfläche“, das heißt, nicht durch Randstein, sondern nur optisch durch Betonrinne oder Pflaster von der Fahrbahn getrennt. Die Tiefbauarbeiten für den südlichen, ersten Bauabschnitt werden von der Firma Rossaro, Aalen, durchgeführt. Kosten: 1,15 Mio. Euro. Die Arbeiten ziehen sich bis Mitte 2023 hin. Anschließend geht's mit dem nördlichen Abschnitt weiter. 

Sanierungsarbeiten im Riedweg in Essingen. Foto: Oliver Giers
Sanierungsarbeiten im Riedweg in Essingen.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Kommentare