Ein hundertjähriges Klavier

+
Finanziert hat das Digitalpiano der Verein der Freunde und Förderer der Musikschule. Hartmut Blesch (li.) hat dieses ins Gehäuse des alten Klaviers eingesetzt

Hartmut Blesch hat dafür gesorgt, dass ein altes Klavier wieder bespielbar ist.

Essingen. Dank des Vereins der Freunde und Förderer der Musikschule Essingen sowie den handwerklichen Fähigkeiten von Hartmut Blesch konnte ein 100-jähriges Gehäuse eines Schiedmayer-Klaviers gerettet werden und ist nun wieder spielfähig. Dies teilte Musikschulleiter Richard Vogelmann mit.

Die Idee ist einfach: „Man nehme ein Digitalpiano und setze es in das Klaviergehäuse. Die Umsetzung ist jedoch schwieriger als gedacht. Es muss ein passendes Instrument genau für dieses Gehäuse gefunden werden. Das Klavier muss total entkernt werden. Danach beginnt der passgenaue Einbau von Instrument und Pedal“, sagte er. Der Verein der Freunde und Förderer habe das Digitalpiano finanziert. Hartmut Blesch habe den handwerklichen Teil übernommen. „Nach wochenlanger Arbeit ist das Instrument jetzt fertig und wird von den Musikschülern bespielt“, freut sich Vogelmann.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare