Eine schlafende Ampel für Forst

+
Die Dewanger Straße in Forst.
  • schließen

Für 90 000 Euro könnte in der Dewanger Straße eine Ampel gebaut werden. Land und Verwaltung teilen sich die Kosten.

Essingen-Forst

Eine schlafende Ampel soll in Forst das Überqueren der Straße sicherer machen. Grünes Licht für das Vorhaben hat der Technische Ausschuss in seiner Sitzung am Mittwochabend in der Remshalle gegeben. Eine schlafende Ampel ist, wie der Name schon sagt, inaktiv, wenn sie nicht betätigt wird. Drückt ein Fußgänger oder eine Fußgängerin auf den Knopf, wird sie aktiv und zeigt Rot für die Verkehrsteilnehmenden.

„Der Verkehr in Forst ist immer ein Thema. Es gibt viel Durchgangsverkehr und ansonsten keine gesicherte Querungsmöglichkeit im Ort, um über die Straße zu kommen“, sagt Bürgermeister Wolfgang Hofer. Geplant sei die Ampel in der Dewanger Straße, zwischen den Häusern mit den Nummern 31 und 38 – denn in unmittelbarer Nähe sind Bushaltestelle, Dorfhaus und Kirche. 90 000 Euro kostet das Vorhaben, das von den Stadt-Land-Ingenieuren geplant wird, wie Hofer bilanziert. 62 500 Euro übernehme das Land, 27 500 Euro steuere die Gemeindeverwaltung bei. 

Dass die Ampel noch in diesem Jahr installiert wird, davon geht Hofer nicht aus. Die Verwaltung müsste sich noch mit den Grundstückseigentümern einigen und wolle einen Zuschussantrag stellen. „Wir sind optimistisch“, betont er. 

Wegen der Verkehrssicherheit ist zudem geplant, in Forst eine Tempo-30-Zone einzurichten. Wie ist der Planungsstand? Die Verwaltung habe den Vorschlag der Verkehrsschau gemeldet, diese prüft das Vorhaben, sagt Hofer.  

Die Dewanger Straße in Forst.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

Kommentare