Essingen: Vandalen gefasst

+
Der Schlosspark in Essingen hat ab 13. Mai nur noch bis 22.30 Uhr geöffnet.
  • schließen

Aufgrund der Ereignisse schließt der Schlosspark täglich um 22.30 Uhr. 

Essingen. Es steht fest: Vier Jugendliche sind verantwortlich für die Schäden in Essingens Schlosspark und drumherum. Dies teilt Bürgermeister Wolfgang Hofer mit. Die vier hatten am Wochenende Straßenlaternen und Kunstwerke beschädigt. "Die Polizei wird den Fall nun weiter bearbeiten. Eine Strafanzeige wurde gestellt", sagt Hofer. Das Preisgeld (1000 Euro), das die Verwaltung für zweckdienliche Hinweise aussetzte, sei nicht benötigt worden, so Hofer.

Ab Freitag, 13. Mai, werde der Schlosspark aufgrund der Ereignisse täglich ab 22.30 Uhr verschlossen, so die Gemeinde in einem Schreiben. Die Öffnung erfolge jeweils in den frühen Morgenstunden. Das Verschließen der Parkanlage gelte zunächst bis auf Weiteres.

"Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Schlosspark während des nächtlichen Verschlusses einem Betretungsverbot unterliegt, das auch kontrolliert wird. Auch die angrenzenden Bereiche werden in eine verstärkte Kontrolle einbezogen", so die Verwaltung. maro

Mehr zum Thema hier: Kunstwerke und Straßenlaternen beschädigt: Vandalen im Schlosspark

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

Kommentare