Essinger DRK stellt Vereinsrekord ein

  • Weitere
    schließen

Warum die Blutspende-Aktion des örtlichen DRK dieses Mal so besonders ist.

Essingen. Eine Blutspende beim Deutschen Roten Kreuz rettet bis zu drei Leben. Wie wichtig Blutspenden sind, betont auch Lars Lächele, der für den Blutspendearbeitskreis des Essinger DRK verantwortlich ist.

Es sei dem vielfältigen Einsatzes aller Unterstützer zu verdanken, dass vergangene Blutspendetermin in Essingen zu einem vollen Erfolg geworden sei. Insgesamt seien 280 Spendewillige – davon 22 Erstspender – in die Remshalle zur Blutspende gekommen. "Wir konnten in diesem Jahr insgesamt die wahnsinnige Summe von 1452 Spendewillige in Essingen motivieren", freut sich Lächele. Damit habe das örtliche DRK einen "nicht unwesentlichen Beitrag für die lokale Versorgung mit Blutkonserven leisten können". Gleichzeitig habe man das erste Mal die 1000er-Marke der Spenderzahlen als auch die höchste Spenderzahl in einem Jahr in der Essinger Vereinsgeschichte geknackt.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL