Häusler zu Gast bei Hofer

  • Weitere
    schließen
+
-

Die Kandidatin der Grünen informiert sich in Essingen.

Essingen. Klimaschutz, Wohnen und nachhaltige Mobilität auf kommunaler Ebene waren die Schwerpunkte eines Gesprächs der grünen Landtagskandidatin Martina Häusler mit Bürgermeister Wolfgang Hofer.

Essingens Bestrebungen, CO²-Emissionen zu reduzieren, erfolgt, wie Bürgermeister Wolfgang Hofer bei dem Treffen sagte, unter anderem durch Strom und Fernwärme auf regenerativer Basis, geliefert über die kommunale Gesellschaft für Energieversorgung Ostalb (GEO).

Mobilität werde, so Hofer, durch den Radwegeausbau von Essingen über Forst, mit Ziel Dewangen neu gedacht. Martina Häusler informierte ihn übers neue Bundesförderprogramm "Stadt und Land" fürs Radverkehrsnetz.

Ein besonderes Anliegen ist Hofer auch die Reaktivierung des Essinger Bahnhofs, der zu einer Mobilitätsdrehscheibe werden könnte. "Hier brauchen wir noch Unterstützung", so Hofer.

Die Situation beim "Wohnen" in Essingen sei "schlecht". Es fehlten Bauplätze und bezahlbarer Wohnraum, sagte Hofer.

Die Grünen-Landtagskandidatin Martina Häusler mit Essingens Bürgermeister Wolfgang Hofer.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL