Kostenlose Corona-Tests unterm Pavillon in Essingen

  • Weitere
    schließen
+
Dr. Siad Esber bietet gemeinsam mit seiner Schwester Dr. Sandra Esber-Schimmel Corona-Schnelltests vor der Praxis in der Aalener Straße 1 an.
  • schließen

In der Gemeinschaftspraxis Dr. Esber und Dr. Esber-Schimmel kann sich jeder testen lassen.

Essingen. Jede Bürgerin und jeder Bürger im Ostalbkreis hat mindestens einmal in der Woche das Recht auf einen kostenlosen Corona-Schnelltest. So weit, so bekannt. Was neu ist: In der Praxis von Dr. Siad Esber und Dr. Sandra Esber-Schimmel werden diese Tests ab sofort durchgeführt.

"Meine Schwester und ich bieten einen wöchentlichen Test für jeden an, ohne Anmeldung", sagt Dr. SiadEsber auf SchwäPo-Anfrage. Die Praxis müssen Patientinnen und Patienten dafür nicht betreten. Wer keine Symptome hat, wird während den Öffnungszeiten in einem Pavillon außerhalb des Gebäudes getestet, wie Esber sagt. Das Ergebnis gibt's dann im Nachhinein per E-Mail.

Begrenzt seien die Testkapazitäten pro Tag nicht. "Wir sind Hausärzte und immer flexibel und belastbar", betont er. Ziel der Tests ist es, Infektionen einzudämmen, wie der Arzt, dessen Gemeinschaftspraxis in der Aalener Straße 1 in Essingen ist, sagt. "Wir wollen, dass die Infektionszahlen im Kreis gering bleiben und das Bestmögliche tun, damit wir alle schnell und unversehrt durch die Krise kommen."

Und wie wird kontrolliert, dass sich Bürgerinnen und Bürger nur einmal pro Woche testen lassen und nicht unterschiedlichen Teststellen im Kreis aufsuchen? "Wir gehen vom gesunden Menschenverstand aus und hoffen, dass die Leute gesetzestreu sind", sagt Esber. Etwa sechs Wochen soll das Angebot vorerst bestehen.

Die Esbers wollen es nicht nur beim Testen belassen. "Wir wären als Impfpraxis genauso belastbar", betont er. Traum der beiden sei es, die Impfwilligen im Kreis schnell zu versorgen. "Wir würden am liebsten Tag und Nacht impfen", sagt der Arzt.

Coronatests: Kosten und Kontrolle

Die Kosten: Der Bund übernimmt laut Bundesgesundheitsministerium die Kosten für die Schnelltests, die individuell in Testzentren, Apotheken oder Praxen durchgeführt werden. Angesetzt seien dafür 18 Euro pro Test für das Testkit und die Durchführung des Tests, bilanziert das Ministerium. Die Kontrolle: Jede Bürgerin und jeder Bürger hat Anspruch auf mindestens einen Schnelltest pro Woche. "Erfahrungen mit kostenlosen Tests in Dänemark, Österreich und Bayern zeigen aber, dass nur ein Bruchteil der Bevölkerung von diesem Angebot Gebrauch macht", so das Ministerium.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL