Kunst für schöne Plätzchen

+
Kunst am Weidenplätzle – mit zwei Objekten von Bildhauer Dietmar Schmid wurde die Essinger Skulpturenschleife erweitert.
  • schließen

Bildhauer Dietmar Schmid hat zwei neue Kunstwerke für den Rundweg geschaffen.

Essingen. Weidenzweige bewegen sich im Wind, das Wasser der Rems plätschert leise vor sich hin und Terrassenstufen laden zum Verweilen ein. Das Weidenplätzle gegenüber dem Gasthof Rose ist ein idyllischer Ort – und nun auch Teil der Essinger Skulpturenschleife.

Denn seit Kurzem gibt es hier zwei neue Kunstwerke zu entdecken. Beide nehmen den Bezug zum nahen Gewässer auf. Geschaffen hat sie der Essinger Bildhauer Dietmar Schmid.

Da ist zum einen die „Melusine“, eine Frauenfigur mit Flosse, die sich auf einer Kugel aus Stahl zur Ruhe gelegt hat. Ursprünglich wollte er sie auf einem großen Stein in der Rems platzieren, erzählt der Künstler, quasi auf einer Insel.
Aus zwei Gründen sei der Künstler aber davon abgekommen. Für Gewässer ist das Landratsamt zuständig, da gebe es laut Schmid eine gewisse Rechtsunsicherheit. Außerdem, sagt Schmid, bestehe bei Starkregen die Gefahr von Überschwemmung. Die Figur könnte von Schmutzwasser beschädigt werden. Deshalb hat die Melusine nun ihren Platz auf den sonnigen Terrassenstufen gefunden. Die Meeresungeheuer Skylla und Charybdis sind Namensgeber für die andere Skulptur, ein steinerner Strudel, der nahe der großen Weide aufgestellt ist.

Bildhauer Schmid berät die Gemeinde in Kunstfragen

„Wir haben in Essingen viele schöne Plätzchen, das ist einer davon“, sagt Dietmar Schmid und erzählt, wie im Frühjahr zusammen mit Bauhofleiter Günter Harsch die Idee entstand, das Weidenplätzle mit Skulpturen aufzuwerten.
Der Bildhauer Schmidt berät die Gemeinde übrigens in Sachen Kunst. Soeben ist der neue Flyer erschienen, der alle Exponate der Skulpturenschleife aufführt.

Da könne sich Essingen auf die Schulter klopfen, sagt Dietmar Schmid. „So berühmte Bildhauer wie Jo Kley und Raphael Beil findet man sonst nur in Metropolen und nicht auf dem Dorf.“ Knapp 30 Werke sind auf dem Rundweg zu sehen, vor allem im Schlosspark, aber auch an verschiedenen Stellen im Ort. Wie dem lauschigen Weidenplätzle an der Remsbrücke.

Künstler Dietmar Schmid und Melusine.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Kommentare