Liederkranz-Vorstand vollständig

+
Selbstverständlich hat der Liederkranz Essingen auch verdiente Mitglieder geehrt, die viele Jahre im Veren aktiv sind. Foto: privat

Essinger freuen sich über neues Logo, einen positiven Kassenbestand und auf zahlreiche Veranstaltungen, die schon im November einen ersten Höhepunkt bieten.

Essingen

Corona hat einige Aktivitäten des Liederkranzes Essingen gestoppt, umso optimistischer blickt der Verein jetzt in die nahe Zukunft, für die schon einige Veranstaltungen feststehen. Über diesen Veranstaltungen hängt übrigens das neue Veranstaltung, das auf der Jahreshauptversammlung viel Anklang fand.

Der 1. Vorsitzende Jens Genkinger begrüßt alle anwesenden Mitglieder, sowie Bürgermeister Hofer. Die Mitgliederversammlung 2021 musste leider coronabedingt ausfallen. Mit dem Lied „Irische Segenswünsche“ und einer Schweigeminute wird der Verstorbenen der letzten Jahre gedacht.

Bürgermeister Hofer zeigt in seinem Grußwort an den Verein auf, dass aus jeder Krise einen Wandel gibt, eine Chance; man muss den Verein mit der Zeit gehen lassen. Das neue Logo findet großen Anklang, aber wichtiger ist die Arbeit im Verein, dass man singt und modern bleibt.

Der Bericht des ersten Vorsitzenden zeigt einen kurzen Abriss der letzten Jahre. Der Verein hatte gute Einsätze zum Beispiel mit dem Unendlichchor bei der Remstalgartenschau oder Singen bei der Chorolympiade. Gute Resonanz fand auch das Hopfenfest in der Schlossscheune. Für unsere Proben mussten wir leider den Musiksaal aufgeben, konnten aber im Vereinszimmer unterkommen. Viele geplante Aktivitäten mussten coronabedingt ausfallen.

Schriftführerin Karin Stürzl berichtet über weitere Aktivitäten; Großprojekt war die Bewirtung beim diesjährigen Kinderfest zusammen mit dem Schwäbischen Albverein und der Landjugend, es gab ein offenes Liedersingen beim Köpflefest zur Sommersonnenwende, Singen am Volkstrauertag, geprobt wurde in Online-Singstunden, neue Chorkleidung wurde angeschafft und das Logo verbessert. Die Chorleiterin Kira macht Babypause, mit Simon folgte ihr ein motivierter Chorleiter.

Geplant sind wieder Theatervorstellungen Ende November, für 2023 wieder ein Konzert in der Schlossscheune, auch wieder ein Hopfenfest und eine Fliegende Singstunde.

Einen positiven Kassenbestand zeigte Kassiererin Sandy Hägele auf. Die Kassenprüfer Martin Wolf und Anke Ackermann bestätigen ihr eine einwandfreie Buchführung. Es wird eine Entlastung für die gesamte Vorstandschaft vorgeschlagen; diese wird von der Versammlung einstimmig erteilt.

Die Vereinsbeiträge bleiben unverändert.

Wahlen

Bei den Wahlen wird ein Vorstands-Team mit Anke Ackermann, Tina Matscheko und Jens Genkinger gewählt. Karin Stürzl wird als Schriftführerin wiedergewählt und Sandy Hägele als Kassiererin. Beiräte werden: Birgit Richter, Anna Wolf, Jenny Stegmeier, Christoph Reichart und Christa Wolf. Als Kassenprüfer werden Martin Wolf und Rudi Dietterle gewählt.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Kommentare