Martina Häusler besucht Essingen

  • Weitere
    schließen
+
Martina Häusler (vorne links) zu Besuch in Essingen.

Die Grünen-Landtagsabgeordnete Martina Häusler sucht den Austausch mit Bürgermeister und Gemeinderäten.

Essingen. Nach dem Gewinn des Direktmandats möchte sich die Grünen-Landtagsabgeordnete Martina Häusler in den Kommunalräten des Wahlkreises Schwäbisch Gmünd vorstellen und die Zusammenarbeit in den nächsten fünf Jahren abstimmen. Den Anfang macht ein Treffen mit Essingens Bürgermeister Wolfgang Hofer und Gemeinderäten der rund 6 400 Einwohner zählenden Kommune. Mit Blick auf die praktische Umsetzung vor Ort will sie mehr Kommunalpolitik in die Landespolitik und mit Blick auf die Umsetzung des Koalitionsvertrags von Grüne und CDU mehr Landespolitik in die Kommunalpolitik bringen. „Denn den Kommunen im Land kommt dabei die entscheidende Rolle zu. Die Umsetzung des Klima- und Artenschutzes, des Strukturwandels der Wirtschaft, die Gestaltung der Digitalisierung und die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts kann nur in einem engen Miteinander mit den Städten und Gemeinden gelingen“, so Häusler. Der Bürgermeister und der Gemeinderat von Essingen sprechen Themen der Gemeinde an. Dabei kommt die Reaktivierung des Bahnhofes zur Sprache. „Essingen besitzt einen Bahnhaltepunkt, bei der nicht eine Grünfläche verbaut werden muss. Die Reaktivierung des Bahnhofes, ist ein guter und wichtiger Schritt für den Ausbau des ÖPNV“, so Hofer. Weitere Kernthemen sind der Ausbau von Radwegen, Bildung und Digitalisierung und die Materialverknappung in der Baubranche.

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL