Neue Infotafel erklärt den RemstalWeg

+
tafel-remstalweg-essingen2

Tourismus- und Wandervereine präsentieren Material zur 2019 geschaffenen Route.

Essingen. Eine neue, großflächige Infotafel am Remsursprung in Essingen zeigt Highlights im Verlauf des 215 km langen RemstalWeg. Für den RemstalWeg wurden anlässlich der Remstal Gartenschau 2019 die schönsten Abschnitte des ehemaligen Remstal-Höhenwegs des Vereins Remstal Tourismus und des Rems-Wanderwegs des Schwäbischen Albvereins vereinigt.

In Kooperation konnte das Wegenetz für den neuen Wanderweg deutlich überarbeitet und optimiert werden. Der RemstalWeg gilt als besonderes Highlight für Wanderer und Genießer und ist gut zu erkennen an der gelben Beschilderung mit dem blauen Unendlich-Zeichen. Er führt auf 215 Kilometern rechts und links der Rems durch weitläufige Waldgebiete, Streuobstwiesen, historische Städte und idyllische Dörfer sowie auf Höhen-und Halbhöhenlagen im durch Weinberge.

Der Wanderweg lässt sich auch abschnittsweise erkunden: In mehreren Tagesetappen können sich Wanderende auf Entdeckungstour durch die vielfältige Landschaft des Tals begeben und die für die Region so wichtige Lebensader Rems kennenlernen.

Wer sich näher über den RemstalWeg und die einzelnen Etappen informieren möchte, kann entweder auf der Homepage www.remstal.de/Tourenfinder gpx-Daten kostenfrei herunterladen. Oder Apps von Online-Tourenportalen nutzen. Wer lieber mit Wanderkarte unterwegs ist, für den gibt es vom Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Karten zum RemstalWeg. Beide Karten – W220 und W221 – haben den Maßstab 1:25.000 und kosten jeweils 8,50 Euro; eine Neuauflage gibt es in Kürze zum DWT 2022.

tafel-remstalweg-essingen2

Zurück zur Übersicht: Essingen

Mehr zum Thema

Kommentare